Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1YujCsAEge
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,03 % Dax 30: -0,13 % CAC 40: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/S1tYsEEMbi
  • RT @IGSquawk: US futures largely calm into the close following FOMC presser: #DOW 27898 +0.04% #SPX 3141 +0.26% #NASDAQ 8399 +0.53%…
  • But not disappointed #Forex Traders as it seems #DXY https://t.co/hsTwJPR3kj
  • Just to summarize. #Powell and testimony disappointed algo #traders today and somewhat those who were hoping for the Santa Claus Rally. $DJIA $DAX
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,03 % Gold: 0,57 % WTI Öl: 0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/KUchGJS7in
  • #Gold: Uper Bouhmidi Band @1472,31$ has been triggered minutes before FED #PressConference @DavidIusow @pejeha123 #XAUUSD @CHenke_IG https://t.co/Wb3hnr5xfN
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/PK4F7r4XUm
  • In Kürze:🇺🇸 USD Powell Holds Post FOMC Meeting Press Conference um 19:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Monatliche Haushaltserklärung (NOV), Aktuell: -$208.8b Erwartet: -$206.9b Vorher: -$134.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
EUR/USD: Draghis Andeutungen keiner weiteren Zinssenkungen wendeten Kursrutsche

EUR/USD: Draghis Andeutungen keiner weiteren Zinssenkungen wendeten Kursrutsche

2016-03-11 08:30:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Expansiv drehte die EZB gestern auf. Sämtliche Leitzinsen schraubte die EZB tiefer. Die EZB entschied sich für eine Nullzinspolitik und auch der Ausbau der außergewöhnlichen Maßnahmen überraschte.

Die jeweiligen Beschlüsse waren in unterschiedlichem Ausmaß erwartet worden, was sich am Devisenmarkt, am europäischen Aktien- und Rentenmarkt in deutlichen Marktreaktionen niederschlug.

Der EUR/USD setzte deutlich unter 1,09 nach der Verkündung der geldpolitischen Maßnahmen. Doch sowohl die Euphorie am Aktien- und Rentenmarkt als die Euro-Schwäche hielten nur bis zur Pressekonferenz mit EZB-Chef Mario Drahi an. Seine Haltung wurde als „hawkisher als erwartet“ wahrgenommen. Es könnten die letzten Zinssenkungen gewesen sein.

Dass Mario Draghi aber fortfuhr mit den Worten „ein Shift hin zu außergewöhnlichen Maßnahmen würde verstärkt stattfinden“ ging unter.

EUR/USD: Draghis Andeutungen keiner weiteren Zinssenkungen wendeten Kursrutsche

Der Anstieg imEUR/USD-Wechselkurs über 1,10 eröffnete weiteres Potenzial bis 1,11. Der Bruch ist erfolgt. Folgendes Ziel auf der Oberseite 1,137. Oberhalb der 1,137/1,138 könnte sich die Bewegung vorerst an die 1,15 erstrecken. Hält auch dieser Widerstandsbereich nicht, wäre ein Test des Augusthochs um 1,17 denkbar.

Unter 1,10 könnte den Kurs wieder Richtung 1,08 gedrängt werden. Sollte der Kurs unter 1,08 brechen, liegen die folgenden Unterstützungen um das Jahrestief um 1,071 und um das Dez.-Tief auf 1,052.

EUR/USD: Draghis Andeutungen keiner weiteren Zinssenkungen wendeten Kursrutsche

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Draghis Andeutungen keiner weiteren Zinssenkungen wendeten Kursrutsche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.