Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅Thinking about that today: Do I really need a 1 Minute-Chart to go long/short on a bigger support/resistance? Personally I am slowly recognizing that I make better decisions without to see that ultra-short-term movements. And that`s also for #Daytrading ✅
  • #Volatility: #DAX losses ground but still ~ 90 points away oh lower #bouhmidi band - Find here the daily update for #DAX #SPX #FX #OOTT #Gold: https://t.co/BgZ4Au8zE9 @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #trading https://t.co/C1J3TNrKjk
  • 🛢️Ölpreis WTI: Einige Faktoren stützen, noch https://t.co/tyAz7ibND0 #WTI #Crude #Oil #Trader #OOTT @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/yLRIDylZyk
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (JAN F), Aktuell: 1.1% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 1.4% Erwartet: 1.4% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (JAN F) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.1% Vorher: 1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.4% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • RT @CHenke_IG: Gelingt der #allianz Aktie heute auf Schlusskursbasis die Verteidigung des EMA(20) bei 226,84 EUR und der Unterstützung bei…
  • 🇬🇧 GBP Öffentliche Finanzen (PSNCR) (Pfund) (JAN), Aktuell: -18.8b Erwartet: N/A Vorher: 16.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • 🇬🇧 GBP Central Government NCR (JAN), Aktuell: -20.5b Erwartet: N/A Vorher: 15.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
COT-Übersicht: Endet das spekulative Short-Covering im EUR/USD? Verstärkte WTI-Käufe, Schlechtwetterwährungen und auch Edelmetalle weiter gefragt

COT-Übersicht: Endet das spekulative Short-Covering im EUR/USD? Verstärkte WTI-Käufe, Schlechtwetterwährungen und auch Edelmetalle weiter gefragt

2016-02-29 13:45:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

COT-Report: Übersicht der Position von Banken, Fonds und Vermögensverwaltern am Terminmarktvom 23.02.2016

(DailyFX.de) - Wie sind Finanzinvestoren nach dem turbulenten Jahresstart aufgestellt? Welche Veränderungen ließen sich zuletzt dem COT-Report der US-Regulierungsbehörde der CFTC entnehmen?

COT-Übersicht: Endet das spekulative Short-Covering im EUR/USD? Verstärkte WTI-Käufe, Schlechtwetterwährungen und auch Edelmetalle weiter gefragt

Das Tempo des Short-Covering (Auflösung von Verkaufspositionen) der spekulativen Marktteilnehmer im EUR/USD wurde in der vergangenen Woche deutlich gedrosselt. Im Vergleich zur Vorwoche zog die Netto-Position lediglich um 1.348 Kontrakte höher. Um deutliche 80.358 Futures-Kontrakte hingegen zog der Wert in den vergangenen vier Wochen höher. Nur noch mit 46.857 Kontrakten setzen Finanzinvestoren an der CME im Future-Handel mehrheitlich auf EUR/USD-Kursschwäche.

Dennoch waren Schlechtwetterwährungen und die Edelmetalle als sichere Häfen weiterhin gefragt. Während die Kaufpositionen im JPY/USD gesteigert wurden, verringerten Finanzinvestoren ihre Verkaufsposition im CHF/USD.

Doch es waren nicht nur die niedrig verzinsten Währungen. Gegenüber allen Major-Währungen verbüßte der US-Dollar an Nachfrage von Finanzinvestoren. Sollten zeitnah die Zinsfantasien aber wieder anziehen, könnte dieser Trend der letzten Woche m. E. schnell wieder drehen.

Verstärkte Käufe von spekulativen Größen verbuchten auch Gold, Silber und Platin. „Mixed“ zeigte sich die Positionierungstendenz in den US-Indizes. Die Verkaufsposition in S&P 500 wurde deutlich ausgebaut, im DOW und NASDAQ 100 wurden hingegen die mehrheitlichen Kaufpositionen dieser Marktteilnehmer gesteigert.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht: Endet das spekulative Short-Covering im EUR/USD? Verstärkte WTI-Käufe, Schlechtwetterwährungen und auch Edelmetalle weiter gefragt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.