Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Heute füllen vorläufige Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum und auch aus den Staaten für Februardie Agenda. Die Stärke der Expansionsraten wird interessieren. Die Indizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor Deutschlands werden um 9:30 Uhr publik. Die Euroland-Indizes folgen um 10 Uhr.

Die Eurozone legte im Januar einen schwachen Jahresauftakt hin. Die Wirtschaft mit einer der niedrigsten Raten seit einem Jahr. Abkühlungen wiesen sowohl die Industrie als auch der Servicesektor auf. Während in Deutschland und die Italien die Expansionsraten zurückfielen, verzeichnete die französische Wirtschaft einen Stillstand. Diese Entwicklungen im neuen Jahr steigerten die Erwartungen nach weiteren Anreizen der EZB.

Um 15:45 Uhr steht dann auch in den USA die Veröffentlichung einer PMI-Kennzahl an (verarbeitendes Gewerbe).

Datum

Zeit

Ereignis

Vorherig

Mo

Feb 22

09:30

EUR Markit/BME Germany Manufacturing PMI (FEB P)

52.3

09:30

EUR Markit Germany Services PMI (FEB P)

55

09:30

EUR Markit/BME Germany Composite PMI (FEB P)

54.5

10:00

EUR Markit Eurozone Manufacturing PMI (FEB P)

52.3

10:00

EUR Markit Eurozone Services PMI (FEB P)

53.6

10:00

EUR Markit Eurozone Composite PMI (FEB P)

53.6

15:45

USD Markit US Manufacturing PMI (FEB P)

52.4

Der EUR/USD besitzt über 1,13 Spielraum. Oberhalb der 1,137/1,138 könnte sich die Bewegung vorerst an die 1,15 erstrecken. Hält auch dieser Widerstandsbereich nicht wäre ein Test des Augusthochs um 1,17 denkbar.

EUR/USD - Erholung an den Finanzmärkten in dieser Woche weiterer Euro-Druckfaktor?

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD - Erholung an den Finanzmärkten in dieser Woche weiterer Euro-Druckfaktor?