Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8), Aktuell: 9.6% Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QYZlwrIyNf
  • In Kürze:🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8) um 12:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,59 % WTI Öl: -0,75 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHxY61UTpa
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Die 1,1000-USD-Marke muss halten https://t.co/gZTMRbXFFW #EURUSD #forexsignals @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeu…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,96 % 🇨🇭CHF: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,23 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/RH8jwvCs0M
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,34 % Dow Jones: -0,36 % CAC 40: -0,65 % Dax 30: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kCWqRqE5Y5
  • *above break-even
  • EUR/USD Analyse vor Powell-Aussage https://t.co/PGyqYeIIIH #EURUSD #Euro $EURUSD #USD $USD #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/XoXKKWuLgJ
  • 🇪🇺 EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP), Aktuell: -1.7% Erwartet: -2.3% Vorher: -2.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
EUR/USD: Ermöglichen die Expansionsraten aus den Euroraum Rückschlüsse darauf, wie dick die nächste Liquiditätsspritze der EZB ausfällt?

EUR/USD: Ermöglichen die Expansionsraten aus den Euroraum Rückschlüsse darauf, wie dick die nächste Liquiditätsspritze der EZB ausfällt?

2016-02-12 06:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Deutlich über die 1,13 ging es gestern im EUR/USD als die Nervosität erneut an den Finanzmärkten hochkochte.

Der finale Datensatz zur Teuerungsrate in Deutschland im Januar wird am Morgen wohl keine Maus hinter dem Ofen vorlocken wird, solange der letzte Schätzwert von + 0,5 % (YoY) lediglich bestätigt wird.Doch zeitgleich wie die Wachstumsrate im vierten Quartal hierzulande publik. Saisonbereinigt soll die vorläufige Wachstumsrate gegenüber dem Vorquartal um 0,3% anstiegen sein. Um 10 Uhr folgt die Veröffentlichung des Bruttoinlandsprodukts Italiens (Erwartung: + 0.3% gegenüber dem Vorquartal).

Wie es um die Expansionsrate der Euroland-Wirtschaft im vierten Quartal bestellt war, wird dann um 11 Uhr publik. Auch hier soll die Veröffentlichung laut den Erwartungen ein Plus + 0.3% gegenüber dem Vorquartal aufzeigen.

Sollten die Wachstumsraten enttäuschen, so werden die Hoffnungen auf eine größere Liquiditätsspritze der EZB gestärkt ausfallen. Die Rufe danach nach einem größeren QE-Package der EZB würden dann zumindest wieder lauten werden.

In den USA folgen vorläufige Einzelhandelsumsätze um 14:30 Uhr. Laut den Erwartungen sollen sie im Januar leicht angezogen sein (Erwartung: +0,1% gegenüber Vormonat). Um 16 Uhr steht dann noch die US-Verbrauchervertrauensstudie der Uni. Michigan an. Leicht soll sich die Stimmung der US-Verbraucher im Februar aufhellt haben (Erwartung; 93 nach 92).

Mit den Brüchen über 1,10 und folgend über 1,11 ließ sich Potenzial bis 1,13/1,132 ausmachen. Die Strecke ist der Kurs gelaufen. Es folgen 1,15 & 1,17/1,172. Im Falle eines Rücksetzers könnte die Level 1,11 und 1,10 nun Support bilden.

Unterhalb der 1,10 könnte das träge Oszillieren um 1,09 sich fortsetzen. Bricht der Kurs nachhaltig unter die 1,09 könnte die 1,08, folgend die 1,07 und die Region um 1,066 in Visier genommen werden. Das Dezember-Tief folgt um 1,0525.

EUR/USD: Ermöglichen die Expansionsraten aus den Euroraum Rückschlüsse darauf, wie dick die nächste Liquiditätsspritze der EZB ausfällt?

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Fr

Feb 12

08:00

EUR Deutscher Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN F)

0.5%

0.5%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q P)

0.3%

0.3%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q P)

1.4%

1.7%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q P)

1.7%

1.8%

10:00

EUR Italienisches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt und arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q P)

1.2%

0.8%

10:00

EUR Italienisches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt und arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q P)

0.3%

0.2%

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q A)

0.3%

0.3%

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q A)

1.5%

1.6%

14:30

USD Vorläufige Einzelhandelsumsatzzahlen (JAN)

0.1%

-0.1%

14:30

USD Einzelhandelsumsätze exkl. Kraftfahrzeuge (JAN)

0.0%

-0.1%

14:30

USD Retail Sales Control Group (JAN)

0.3%

-0.3%

16:00

USD Lagerbestände (DEC)

0.2%

-0.2%

16:00

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (FEB P)

93

92

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (FEB 12)

571

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Ermöglichen die Expansionsraten aus den Euroraum Rückschlüsse darauf, wie dick die nächste Liquiditätsspritze der EZB ausfällt?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.