Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/sV2Mfb058U
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,03 % CAC 40: -1,27 % Dax 30: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6HAdsBcwGh
  • #SPX Trendline reached $SPX https://t.co/Uem5F0e88g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,04 % Gold: -0,55 % Silber: -2,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/50nv657Osk
  • Worth to read👇 https://t.co/qGhCLPgwo9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,82 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/vVbTg9AkmD
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,63 % Dax 30: -0,71 % S&P 500: -2,30 % Dow Jones: -2,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nbfsIQsNtf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,89 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WJfLRRKvwl
  • RT @FirstSquawk: US CDC: “VERY STRONG CHANCE OF AN EXTREMELY SERIOUS OUTBREAK OF THE CORONAVIRUS HERE IN THE UNITED STATES.” #breakingNews
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,81 % WTI Öl: -1,91 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1QA7aoNL29
EUR/USD: Risk-Off-Kapitalbewegungen bilden Rückenwind

EUR/USD: Risk-Off-Kapitalbewegungen bilden Rückenwind

2016-02-09 08:33:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der DAX-Einbruch unter 9.000 Punkte zeigt auf, die Nervosität am Aktienmarkt bricht nicht ab. Der EUR/USD wurde erneut von Risk-Off-Kapitalbewegungen angeschoben. Der Kurs erholte sich von der NFP-Rutsche der letzten Woche und erklomm wieder die 1,12er Schwelle.

Der Außenhandelsbilanzüberschuss Deutschlands ist stärker als erwartet zurückgefallen. Im Dezember fiel der Überschuss auf 18,5 Mrd. Euro (Erwartung: 20 Mrd. Euro, zuvor: 20,5 Mrd. Euro). Die schwächelnde globale Konjunktur drosselt die Nachfrage nach "Made in Germany". Ausfuhren und auch die Einfuhren fielen im Dezember um 1,6 Prozent zurück.

Auch in der deutschen Industrieproduktion kam es heute früh zu einer Enttäuschung. Im Vergleich zum Vorjahr fiel die Industrieproduktion hierzulande 2,2 % vs. der Erwartung von 0,6 % zurück.

In den USA folgen heute noch die Optimismuseinschätzung des Kleinunternehmerverbandes National Federation of Independent Business (NFIB) um 12 Uhr und der Grosshandelswarenbestand um 1 6 Uhr.

Mit Spannung wird die morgige Rede der Fed-Chefin vor dem Finanzdienstleistungsausschusses des Repräsentantenhauses (16:00) erwartet. Einen Tag darauf stellt sich die Fed-Spitze dann ebenfalls um 16 Uhr dem Bankenausschuss des Senats. Zeigt sich die Fed "dovisher" diese Woche dovisher?

Datum

Zeit

Ereignis

Aktuell

Prognose

Vorherig

Di

Feb 9

08:00

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euro) (DEC)

18,8 Mrd.

20,0 Mrd.

20,5 Mrd.

08:00

EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC)

-2.2%

-0.6%

0.1%

16:00

USD Großhandelsvorte (DEC)

-0.1%

-0.3%

Mit den Brüchen über 1,10 und folgend über 1,11 lässt sich Potenzial bis 1,13/1,132 ausmachen. Es folgt 1,15.

Unterhalb der 1,10 könnte das träge Oszillieren um 1,09 sich fortsetzen. Bricht der Kurs nachhaltig unter die 1,09 könnte die 1,08, folgend die 1,07 und die Region um 1,066 in Visier genommen werden. Das Dezember-Tief folgt um 1,0525.

EUR/USD: Risk-Off-Kapitalbewegungen bilden Rückenwind

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Risk-Off-Kapitalbewegungen bilden Rückenwind

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.