Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • So #SPX has recovered nearly 50 % of the crash. Let this sink in. That means valuation is not nearly there where it should be, regarding the fact that we will get one of the worst recessions in the last decades. That recovery was so unreal. Short All in. No Advice.
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -4.0% Vorher: 3.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -4.0% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB), Aktuell: -7.3% Erwartet: -3.5% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,72 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,74 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/X876D0RhAJ
  • 🇨🇦 CAD Wohnbaubeginne (MAR), Aktuell: 195.2k Erwartet: 170.0k Vorher: 210.1k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,23 % 🇦🇺AUD: 0,14 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,14 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5PBSmLhQCY
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Baugenehmigungen (im Vergleich zum Vormonat) (FEB) um 12:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3.5% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Wohnbaubeginne (MAR) um 12:15 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 170.0k Vorher: 210.1k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (APR 3), Aktuell: -17.9% Erwartet: N/A Vorher: 15.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
EUR/USD: Expansionsrate der US-Wirtschaft soll im vierten Quartal gebremst worden sein

EUR/USD: Expansionsrate der US-Wirtschaft soll im vierten Quartal gebremst worden sein

2016-01-29 06:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die heutige Agenda gibt einiges her. Die Teuerungsraten im Euroraum sowie die Expansionsrate der US-Wirtschaft im vierten Quartal bilden die Schwergewichte.

Das Plus in den Kassen deutscher Einzelhändler soll im Dezember 1,9 % betragen haben (8 Uhr). Um 11:00 Uhr könnte die Euroraum-Inflationsrate einen Hinweis liefern, ob der Druck auf die EZB zeitnah eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik als notwendig zu erachten größer wird. Während die Kerninflation auf dem Vormonatsniveau bei + 0,9 % erwartet wird, soll die Teuerung auf Anfang des Jahrs auf + 0,4 % angezogen sein. Trotz Ölpreisrutsche soll also die Teuerung Anfang 2016 auf Jahressicht angezogen sein. Die vorläufige EU-harmonisierte deutsche Teuerungsrate, die gestern veröffentlicht wurde, zog im Januar auf 0,4 % (von 0,2 %).

EUR/USD: Expansionsrate der US-Wirtschaft soll im vierten Quartal gebremst worden sein

In den USA steht die Expansionsrate im Fokus (14:30 Uhr). Im vierten Quartal soll das Wachstumstempo sich rückläufig entwickelt haben. Die annualisierte Rate soll von + 2 % im dritten Quartal auf + 0,8 % im vierten Quartal gefallen sein. Eine leicht negative Revision soll zudem der finale Januar-Wert des Uni. Michigans Verbrauchervertrauens aufweisen (von 93,3 auf 93).

Schwächere US-Kennzahlen könnten von Marktteilnehmer mit Blick darauf abklopft werden, was sie für die Geldpolitik der Fed bedeuten könnten, daher könnte es heute zu einer stärkeren Volatilität im EUR/USD kommen.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Fr

Jan 29

07:30

EUR Fransisches Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q A)

1.2%

1.1%

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC)

1.9%

2.3%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN)

0.4%

0.2%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN A)

0.9%

0.9%

14:30

USD Arbeitskostenindex (4Q)

0.6%

0.6%

14:30

USD Advance Goods Trade Balance (DEC)

-$60.00 Mrd

-$60.50 Mrd

14:30

USD Bruttoinlandsprodukt (annualisiert) (4Q A)

0.8%

2.0%

14:30

USD Private Konsumausgaben (4Q A)

1.8%

3.0%

14:30

USD BIP-Preisindex (4Q A)

0.8%

1.3%

14:30

USD Private Konsumausgaben - Core (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q A)

1.2%

1.4%

15:45

USD Chicago Einkaufsmanager (JAN)

45.9

42.9

16:00

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (JAN F)

93.0

93.3

16:00

USD U. of Mich. 5-10 Yr Inflation (JAN F)

2.7%

Ein nachhaltiger Zug im EUR/USD zurück über 1,09, ließ vorerst weiteres Potenzial bis 1,10/1,106, folgend 1,11 und 1,13. Im EUR/USD-Kurs könnte unterhalb der 1,09 die 1,08, 1,07, folgend die Region um 1,066 in Visier genommen werden. Das Dezember-Tief folgt um 1,0525.

EUR/USD: Expansionsrate der US-Wirtschaft soll im vierten Quartal gebremst worden sein

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Expansionsrate der US-Wirtschaft soll im vierten Quartal gebremst worden sein

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.