Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,67 % Gold: 0,33 % WTI Öl: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/gfHtKE1i4W
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,10 % 🇪🇺EUR: -0,16 % 🇦🇺AUD: -0,18 % 🇯🇵JPY: -0,30 % 🇨🇦CAD: -0,33 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/BAMIc3aSIv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,90 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,38 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KNMUVfhe2v
  • 🇨🇳 CNY Caixin China PMI Mfg (MAR), Aktuell: 50.1 Erwartet: 45.0 Vorher: 40.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Caixin China PMI Mfg (MAR) um 01:45 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 45.0 Vorher: 40.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of March 18 Policy Meeting (MAR) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-01
  • 🇯🇵 JPY Tankan-Prognose Hersteller (Großunternehmen) (1Q), Aktuell: -11 Erwartet: -15 Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇯🇵 JPY Tankan Investitionsaufwand alle Industrien (Großunternehmen) (1Q), Aktuell: 1.8% Erwartet: 1.7% Vorher: 6.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇯🇵 JPY Tankan Large Non-Manufacturing Index (1Q), Aktuell: 8 Erwartet: 2 Vorher: 20 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇯🇵 JPY Tankan Small Non-Manufacturing Outlook (1Q), Aktuell: -19 Erwartet: -15 Vorher: 1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
EUR/USD: Euro erneut Profiteur der Risk-Off Stimmung nach China-Turbulenz

EUR/USD: Euro erneut Profiteur der Risk-Off Stimmung nach China-Turbulenz

2016-01-26 08:38:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der EUR/USD-Kurs prallte deutlicher um 1,08 ab. Die erneut aufkeimenden China-Sorgen lassen Marktteilnehmer gerade wieder nach sicheren Häfen greifen. Der Euro ist erneut ein Profiteur auflösender Carry-Trades.

In den letzten 24 Stunden performte der Euro unter den Major-FX-Währungen am stärksten.

EUR/USD: Euro erneut Profiteur der Risk-Off Stimmung nach China-Turbulenz

Zeichnet sich vor dem morgigen Zinsentscheid der US-Notenbank jedoch „die Ruhe vor dem Sturm“ ab? Vor dem Impuls morgen Abend könnten Marktteilnehmer sich verstärkt mit Neuengagements im EUR/USD zurückhalten. Die Haltung der US-Notenbank nach dem turbulenten Jahresauftakt an den Finanzmärkten ist schwer einzuschätzen. So könnte sieneue Abwärtsrisiken für die US-Wirtschaft hervorheben und die Zinsfantasien dämpfen oder über die turbulenten Wochen hinwegsehen und weiterhin grünes Licht für „drei bis vier Zinserhöhungen in 2016“ bieten.

Konjunkturdaten kommen heute aus den USA. Vorläufige Einkaufsmanagerindizes (Dienstleistungssektor und Composite) werden um 15:45 publik und sollen einen leichten Wachstumstempoverlust aufzeigen. Das um 16 Uhr veröffentlichte Verbrauchervertrauen soll im Januar auf dem Vormonatsniveau gelegen haben.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Di

Jan 26

15:00

USD Hauspreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV)

0.5%

0.5%

15:00

USD S&P/Case-Shiller Composite-20 (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV)

5.64%

5.54%

15:00

USD S&P/Case-Shiller US-Hauspreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV)

5.17%

15:45

USD Markit US Services PMI (JAN P)

53.9

54.3

15:45

USD Markit US Composite PMI (JAN P)

54

16:00

USD Verbrauchervertrauen (JAN)

96.5

96.5

Im EUR/USD-Kurs könnte unterhalb der 1,09 die 1,08, 1,07, folgend die Region um 1,066 in Visier genommen werden. Das Dezember-Tief folgt um 1,0525. Ein nachhaltiger Zug zurück über 1,09, ließ vorerst weiteres Potenzial bis 1,10/1,106, folgend 1,11 und 1,13 ausmachen.

EUR/USD: Euro erneut Profiteur der Risk-Off Stimmung nach China-Turbulenz

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Euro erneut Profiteur der Risk-Off Stimmung nach China-Turbulenz

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.