Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #ethereum is preparing for a #Breakout from the trading range that has been in place since April. A sustained breakout would continue the trend and activate the next price target at $2345. On a chart level, further indications at $ETH point to a next swing to the upside. https://t.co/T763HdOWnI
  • #bearish - In the weekly, we can see very nicely that the $EURUSD stays in a downtrend. After reaching the price target based on the #bullish flag, we have seen the peak for the euro rally for the moment. https://t.co/nTyP4FhSg2
  • $BTC is forming higher highs and higher lows, however, there is a slowdown in the momentum, which could indicate a reversal soon. In the short term, #Bitcoin still has potential to form a new high at C ($65260). After that, there might be potential selling pressure. https://t.co/HJhUv8uoYp
  • Saturdays bulls are seasonal speaking strong in $BTC and #Altcoins 👇 https://t.co/1JiBLvUhV5
  • R.I.P #DMX - We will never forget your musical genius #Dogs4Life
  • #Trading Analysts worth to follow: @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @JMcQueenFX @JStanleyFX @JohnKicklighter @margaretyjy @Tinprimorac @mertvesting @DanielGMoss @TimoEmden @MartinSEssex @nickcawley1 @DColmanFX and many more @DailyFX and @IGcom analysts. 👍👍
  • In meinem #Instagram Account gibt es nun regelmäßig #Daytrading Education Posts. Wenn du magst, folge mir auch dort. Aber 👆 so ein Kinderkram wie Gewinnspiele wird es nicht geben, capiche? 😁 👉 https://t.co/UySQHpfZ8z #dax #boerse #finanzen #aktien https://t.co/q0P6hsRT1N
  • @SalahBouhmidi Thanks Salah 😘😘
  • @DavidIusow Great worth to follow👌
  • Warum müssen sich Kinder in der #Kita jetzt noch #testen lassen, verstehe ich nicht? Wenn ein Kind positiv ist, müssen alle in #Quarantäne. Auch die anderen Familien. Was für ein Schwachsinn, jetzt im Endspurt. https://t.co/eePXfjcRn8
EUR/USD: Die EZB verfügt über die Kraft, Entschlossenheit und Bereitwilligkeit zu handeln

EUR/USD: Die EZB verfügt über die Kraft, Entschlossenheit und Bereitwilligkeit zu handeln

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Die Zinsen rührte die EZB gestern zwar nicht an, doch EZB-Chef Mario Draghi machte deutlich, dass die Risiken im Euroraum seit Dezember angestiegen seien.Die im Dezember verkündeten Maßnahmen bezeichneteder Notenbanker zwar als recht signifikant, doch seitdem hätten sich die Bedingungen weiter eingetrübt.

Dass im März die EZB expansiv nun weiter aufdreht, stellte die EZB gestern in Aussicht. Die Leitzinssätze werden von der EZB für längeren Zeitraum auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau gesehen.

Die Volatilität in den Rohstoffen, geopolitische Entwicklungen und der konjunkturelle Slowdown der Schwellenländer stellen Abwärtsrisiken da.

Einstimmigkeit herrschte im Rat über die gestrige Kommunikation der EZB, die klarstellte, die EZB verfüge über die Kraft, Entschlossenheit und Bereitwilligkeit zu handeln. Zahlreiche Instrumente stünden den Währungshüter zur Verfügung, um ihr Ziel der Preisstabilität zu erreichen.

Die „dovishe“ Haltung stach zudem heraus, als klargestellt wurde, dass kein Limit die Notenbank beschränke, inwie weit dieInstrumente angewendet werden dürften.

Auch die Inflationserwartungen werden Druck auf die Währungshüter ausgeübt haben. Laut der EZB werde die Inflation noch lange sehr niedrig sein, auch negativ, und erst später in 2016 wieder anziehen.

Der EUR/USD-Wechselkurs verbuchte einen Rutsch und entfernte sich von der Marke der 1,09, um die der Kurs zuletzt länger oszillierte.

Auch heute früh steht eine Rede von Mario Draghi auf der Agenda, doch unmittelbar nach dem Zinsentscheid könnte es hier heute aus Davos an neuen Signalen mangeln. Die folgenden vorläufigen Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum für Januar werden wohl größere Beachtung erhalten. Leicht soll im Januar das Wirtschaftswachstum sowohl im verarbeitenden Gewerbe als auch in den Dienstleistungen zurückgefallen sein (aus Deutschland 9:30 Uhr, Euroraum 10:00 Uhr ). Die Prognosen der Professional Forecasters der EZB werden zudem um 10 Uhr publik.

Auch in den USA steht ein Einkaufsmanagerindex an und auch hier soll das Wachstum im verarbeitenden Gewerbe Anfang des Jahrs zurückgefallen sein (Erwartung: 51, nach 51,2 ).

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Fr

Jan 22

08:45

EUR ECB President Draghi Speaks in Davos

09:30

EUR Markit/BME Germany Composite PMI (JAN P)

55.1

55.5

09:30

EUR Markit/BME Germany Manufacturing PMI (JAN P)

53.0

53.2

09:30

EUR Markit Germany Services PMI (JAN P)

55.5

56.0

10:00

EUR ECB Survey of Professional Forecasters

10:00

EUR Markit Eurozone Composite PMI (JAN P)

54.1

54.3

10:00

EUR Markit Eurozone Manufacturing PMI (JAN P)

53.0

53.2

10:00

EUR Markit Eurozone Services PMI (JAN P)

54.1

54.2

15:45

USD Markit US Manufacturing PMI (JAN P)

51.0

51.2

16:00

USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (DEC)

9.2%

-10.5%

16:00

USD Frühindikatoren (DEC)

-0.2%

0.4%

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JAN 21)

650

Unterhalb der 1,09 könnte die 1,08, 1,07, folgend die Region um 1,066 in Visier genommen werden. Das Dezember-Tief folgt um 1,0525. Ein nachhaltiger Zug zurück über 1,09 ließ vorerst weiteres Potenzial bis 1,10/1,106, folgend 1,11und 1,13 ausmachen.

EUR/USD: Die EZB verfügt über die Kraft, Entschlossenheit und Bereitwilligkeit zu handeln

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Die EZB verfügt über die Kraft, Entschlossenheit und Bereitwilligkeit zu handeln

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.