Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #SPX Futures are weaker than #DAX today what is a possible reason for rejection of those #DAX30 pullbacks so far.
  • Goldpreis Analyse: Spekulative Long-Positionen fallen https://t.co/X7mfGgqZgi #Gold #Goldprice #Goldpreis #XAUUSD $XAUUSD #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/HnXsd140xO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,73 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,42 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/O8B6k2rGKT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,46 % Silber: 0,40 % Gold: 0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/gVSCHpxx2B
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,19 % 🇨🇭CHF: -0,24 % 🇨🇦CAD: -0,37 % 🇳🇿NZD: -0,41 % 🇦🇺AUD: -0,46 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/c2b8E52chM
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,07 % S&P 500: -0,10 % Dax 30: -0,74 % CAC 40: -0,91 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/iqK7dHaDeA
  • 🇩🇪 DAX Ausblick: Die ersten Schwächesignale https://t.co/e5tPEDwNjW #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/ZGg6tko1BD
  • LOL. You can’t muck around me with that pullback. There was your short entry opp. Just nailed it. #DAX https://t.co/Vru2pHfzdq https://t.co/uEzMECkfyK
  • 🇨🇭 CHF Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (MAR), Aktuell: 2.9% Erwartet: 2.6% Vorher: 2.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
  • 🇨🇭 CHF Arbeitslosenquote (MAR), Aktuell: 2.8% Erwartet: 2.6% Vorher: 2.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-08
COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

2015-11-17 14:44:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
COT.

COT-Report: Übersicht der Position von Banken, Fonds und Vermögensverwaltern am Terminmarkt vom 10.11.2015

(DailyFX.de) Wie steht es um die Position der Finanzinvestoren an den Terminmärkten? Dem letzten COT-Report ließen sich folgende Veränderungen entnehmen:

Der Dollar war wieder gefragt. In den betrachteten Major-Währungspaaren stieg bis auf im CAD/USD die USD-Kaufposition unter den spekulativen Marktakteuren an.

Dollar Index: Auch das spekulative Interesse nach dem Greenback fiel an der ICE wieder gestärkt aus. Die dritte Woche in Folge stieg die Netto-Position im Index.

Als Kurs wird im folgenden Chart nicht der Dollar Index der ICE herangezogen, sondern alternativ der Dollar Index von FXCM.

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

EUR/USD: Die Verkaufsposition spekulativer Größen im Euro FX, die am 20. Oktober noch auf den geringsten Stand seit Juli 2014 fiel, nahm in den letzten Wochen wieder Fahrt auf. Die EZB lockte förmlich mit den Andeutungen eines baldigen weiteren Öffnens der Geldschleusen (QE-Erweiterung) wieder in Verkaufpositionen, die Fed auf der anderen Seite ließ die Erwartungen an eine baldige Zinswende wieder anziehen und auch der US-Arbeitsmarktbericht bot ein Stärkesignal.

Die „große Wette“ auf weitere EUR/USD-Schwäche spekulativer Marktaktuere zog in der letzten Woche auf 19,23 Mrd. USD. Der Überhang von Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen lag bei 142.939 Futures-Kontrakten.

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

AUDUSD: Auch im AUD/USD erfolgte ein Ausbau der Short-Position. Non Commercials schwenken nun wieder deutlich verstärkt Richtung Short ein.

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

Gold: Das spekulative Vertrauen in einen steigenden Goldkurs an der COMEX fiel in den letzten zwei Wochen stark zurück. Die Stärke im US-Dollar und die gestärkte Aussicht auf eine baldige Zinswende in den USA dämpft wohl die Kauflaune an der , doch erste Ende Oktober zog dieKaufposition der Non Commercials auf den höchsten Stand seit Anfang Februar.

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

S&P 500: Seit 23 Wochen setzen Finanzinvestoren in den Futures des S&P 500 mehrheitlich auf Schwäche. Die spekulative Verkaufsposition setzte gerade im Oktober deutlicher zurück. In den letzten fünf Wochen setzte die mehrheitliche Verkaufsposition um mehr als die Hälfte zurück.

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht: Nach den US-Arbeitsmarktdaten stieg das spekulative Kaufinteresse nach dem Dollar in nahezu allen Majors

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.