Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD:  Verschnaufpause nach der Rutsche

EUR/USD: Verschnaufpause nach der Rutsche

2015-11-10 08:32:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Eine Verschnaufpause war gestern im EUR/USD angesagt. Nach Bruch der 1,08 oszillierte der Kurs um 1,075. Erholungsversuche könnte im Bereich der 1,08 auf Widerstand stoßen. Sollte das Vorwochentief von 1,0705 fallen, ist weiterer Druck bis zu 1,066, folgend 1,052 vorstellbar. Mit Blick auf die Wirtschaftsagenda bleiben größere Impulse bis zur Ende der Woche wohl aus.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Di

Nov 10

USD MBA Mortgage Foreclosures (3Q)

2.09%

16:00

USD Großhandelsvorte (SEP)

0.0%

0.1%

Erst am Donnerstagmorgen wird der endgültige Wert der Inflation hierzulande veröffentlicht (Erwartung: YoY im Oktober +0,3 %). Um 14:30 Uhr folgen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA. Am Freitag gilt die Aufmerksamkeit den vorläufigen BIP-Zahlen aus dem Euroraum für das dritte Quartal (7:30 Uhr – 11:00 Uhr). Werden Erwartungen übertroffen, könnte der Druck auf die EZB sich lösen, zeitnah den QE-Ausbau zu starten..

An der CME steigerten Finanzinvestoren letzte Woche ihr Verkaufsposition wieder auf 134.334 Kontrakte. Damit zog die „Wette“ dieser spekulativen Größen auf einen fallenden EUR/USD-Kurs auf etwa 18 Mrd. USD.

EUR/USD:  Verschnaufpause nach der Rutsche

Daily Chart erstellt mit FXCMs Trading Station

Der EUR/USDrutsche unter 1,08 und brach die Tiefs aus Mai und Juli. Auf der Unterseite könnten nun die Support-Level um 1,066, 1,052 und um das Mehrjahrestief von 1,0458 verstärkt anvisiert werden. In den Bereich von 1,08/folgend 1,09 könnte der Kurs auf Widerstände treffen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD:  Verschnaufpause nach der Rutsche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.