Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD: Teuerung in der Eurozone heute auf der Agenda

EUR/USD: Teuerung in der Eurozone heute auf der Agenda

2015-10-30 05:30:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Euro

(DailyFX.de) Leicht unter der Erwartung wurde die Expansionsrate der US-Wirtschaft für das dritte Quartal gestern herausgegeben (+1,5 % vs. der Erwartung von +1,6 %). Der Tempoverlust im Wachstum fiel damit deutlich aus. Größere Reaktionen im EUR/USD blieben aber aus. Erst am Mittwoch signalisierte die US-Notenbank einen baldigen Zinsschritt. Das noch im Jahr 2015 der Zinswende eingeleitet wird, wurde wahrscheinlicher. Der Rückschritt in BIP-Wachstumstempo rüttelte gestern nicht weiter an den Zinsfantasien.

EUR/USD: Teuerung in der Eurozone heute auf der Agenda

Zum Wochenschluss steht die Schnellschätzung zur Teuerung im Oktober in der Eurozone im Fokus (11 Uhr), aus den USA folgen die privaten Konsumausgaben (13:30 Uhr) und der finale Wert der Verbrauchervertrauensstudie der University of Michigan (15 Uhr).

EUR/USD: Teuerung in der Eurozone heute auf der Agenda

Daily Chart erstellt mit FXCMs Trading Station

Hawkisher als erwartet zeigte sich die Haltung der US-Notenbank am Mittwoch. Die Zinswende in 2015 ist weiterhin im Rennen. Der EUR/USD fiel unter 1,1. Ein folgender Test der Unterstützungsregion um 1,08 ist denkbar - die Region der Mai- und Juli-Tiefs könnte wieder anvisiert werden. Oberhalb der 1,1 könnte der Kurs im Bereich um 1,11 auf Widerstand stoßen.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Fr

Okt 30

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP)

4.1%

2.5%

11:00

EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (SEP)

11.0%

11.0%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT)

0.0%

-0.1%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT A)

0.9%

0.9%

13:30

USD Arbeitskostenindex (3Q)

0.6%

0.2%

13:30

USD Privateinkommen (SEP)

0.2%

0.3%

13:30

USD Real Personal Spending (SEP)

0.2%

0.4%

13:30

USD Privatausgaben (SEP)

0.2%

0.4%

13:30

USD Private Konsumausgaben - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP)

1.4%

1.3%

15:00

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (OCT F)

92.5

92.1

18:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (OCT 30)

787

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Teuerung in der Eurozone heute auf der Agenda

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.