Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #SEC setzt Handel von mehreren #Aktien aufgrund von #SocialMedia und Handelsaktivitäten aus https://t.co/IJGDV2dgw4
  • #Aktien #Börse #Finanzen https://t.co/n3Ixfn1cwn
  • @DavidIusow @CHenke_IG @invest Absolut, der Zeithorizont spielt auch eine wichtige Rolle!
  • RT @insytfinance: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
EUR/USD: Mit einem deutlichen Rückschritt der ZEW-Konjunkturerwartung für die deutsche Wirtschaft wird gerechnet

EUR/USD: Mit einem deutlichen Rückschritt der ZEW-Konjunkturerwartung für die deutsche Wirtschaft wird gerechnet

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Am Dienstag werden die ZEW-Konjunkturberichte für Deutschland und die Eurozone publik (11:00 Uhr). Während die Bewertung deraktuellen konjunkturellen Lage in Deutschland leicht im August zulegen konnte, trübten sich die ZEW-Konjunkturerwartungen für die deutsche Wirtschaft aufgrund rückläufiger weltwirtschaftlicher Rahmenbedingungen weiter ein. Die Prognosen zielen für den Monat September auf einen weiteren Rutsch in den konjunkturellen Erwartungen (von 25 auf 18,3). Um 14:30 Uhr wird ein Plus von 0,3% in den Umsätzen der US-Einzelhändler erwartet. Die Steigerungen der Produktionen des verarbeitenden Gewerbes (Erwartung: -0,3%) und der Industrie (Erwartung: -0,2%) in den USA folgen um 15:15 Uhr.

EUR/USD: Mit einem deutlichen Rückschritt der ZEW-Konjunkturerwartung für die deutsche Wirtschaft wird gerechnet

Im EUR/USD kam die Erholungsbewegung gestern ins Stocken. Der Kurs oszilliert zurzeit um 1,13. Sollte die 1,146 zurückerobert werden, wäre weiterer Aufwärtsdruck mit dem Ziel bis 1,171 denkbar. Unterhalb der 1,121 könnte der Bereich um 1,1 folgend der Mai- und Juli-Tiefs um 1,08 anvisiert werden.

Daily Chart

EUR/USD: Mit einem deutlichen Rückschritt der ZEW-Konjunkturerwartung für die deutsche Wirtschaft wird gerechnet

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Di

Sep 15

11:00

EUR Beschäftigung in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (2Q)

0.8%

11:00

EUR Deutsche ZEW-Umfrage (aktuelle Situation) (SEP)

64.0

65.7

11:00

EUR Deutsche ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) (SEP)

18.3

25.0

11:00

EUR ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) in der Eurozone (SEP)

47.6

14:30

USD Vorläufige Einzelhandelsumsatzzahlen (AUG)

0.3%

0.6%

14:30

USD Einzelhandelsumsätze exkl. Kraftfahrzeuge (AUG)

0.2%

0.4%

14:30

USD Retail Sales Control Group (AUG)

0.4%

0.3%

15:15

USD Industrieproduktion (AUG)

-0.2%

0.6%

15:15

USD Manufacturing (SIC) Production (AUG)

-0.3%

0.8%

16:00

USD Lagerbestände (JUL)

0.1%

0.8%

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Mit einem deutlichen Rückschritt der ZEW-Konjunkturerwartung für die deutsche Wirtschaft wird gerechnet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.