Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guten Morgen. Sell in May (Konsolidierung im Sommer) wird in diesem Jahr ein Thema werden, vermute ich. 1. : Neue Allzeithochs im April laden zu Gewinnmitnahmen ein. 2.: FED könnte im Juni das QE-Tapering ankündigen. Erwartungen daran werden zumindest steigen. #Aktien
  • #Gold - Der Goldpreis konnte im zweiten Versuch die Nackenlinie durchbrechen und bullisches Momentum entfalten. Die Goldrush-Rallye am Ende der Woche stüzt dabei die Bullen. Wie geht es bei $GOLD weiter? Erfahre mehr in meiner Analyse: https://t.co/M5Yulp9p9m https://t.co/JqvAmlaoDj
  • #Polkadot - The sym. triangle is accompanied by decreasing volume. This confirms the price behavior in a triangle. A sustained breakout above $45 could result in a trend continuation with next price target at $55. The RSI is also falling and must avoid losing the 48.5. $DOT $BTC https://t.co/Kssp1ZKGYT
  • #CTSI formed a rising double bottom and all averages are rising. We need a break above the neckline at $0.75. If this works out we would activate new targets for $CTSI at around the psychological area of $1 - But before that we need to defend my RSI border at 48.5 #Crypto $BTC https://t.co/IeRFTgQosM
  • $DAX - still 20 minutes left before markets close in #Europe - #DAX closed 8 Trading Day in a row in the #Bouhmidi-Bandwidth - Today we broke out at the upper Band https://t.co/FE74sACGSt
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
EUR/USD: Ruhiger Wochenauftakt zu erwarten, doch US-Zinsentscheid rückt näher

EUR/USD: Ruhiger Wochenauftakt zu erwarten, doch US-Zinsentscheid rückt näher

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Im Mittelpunkt des Geschehens in dieser Woche steht die geldpolitische Lagebeurteilung der US-Notenbank. Mit einer Zinserhöhung wird jedoch noch nicht gerechnet. Die Wahrscheinlichkeit hierfür liegt laut Fed Futures Funds um nun 28%.

Der Wochenauftakt bietet heute Zahlen zur Industrieproduktion im Euroraum im Juli (11:00 Uhr). Am Dienstag werden die ZEW-Konjunkturberichte für Deutschland und die Eurozone publik (11:00 Uhr). Während die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage in Deutschland leicht im August zulegen konnte, trübten sich die ZEW-Konjunkturerwartungen für die deutsche Wirtschaft aufgrund rückläufiger weltwirtschaftlicher Rahmenbedingungen im August weiter ein. Um 14:30 Uhr wird ein Plus von 0,4% in den Umsätzen der US-Einzelhändler erwartet. Die Steigerungen der Produktionen des verarbeitenden Gewerbes und der Industrie in den USA folgen um 15:15 Uhr.

Am Mittwoch stehen Teuerungsraten auf der Agenda. Sowohl in der Eurozone (Finaldaten; 11:00 Uhr) als auch in den USA soll die jährliche Teuerungsrate bei +0,2% im August gelegen haben. Am Donnerstag dreht sich alles um den Zinsentscheid der US-Notenbank. Beendet die US-Notenbank das Rätselraten um die erste Zinserhöhung? Eine Dollarkorrektur könnte sich abzeichnen, sollte die US-Notenbank eine spürbare Distanz zu einem baldigen Zinsschritt aufweisen.

Im EUR/USD setzte sich die Erholungsbemühung fort. Der Kurs zog über 1,13. Sollte die 1,146 zurückerobert werden, wäre weiterer Aufwärtsdruck mit dem Ziel bis 1,171 denkbar. Unterhalb der 1,121 könnte der Bereich um 1,1 folgend der Mai- und Juli-Tiefs um 1,08 anvisiert werden.

Daily Chart

EUR/USD: Ruhiger Wochenauftakt zu erwarten, doch US-Zinsentscheid rückt näher

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Mo

Sep 14

11:00

EUR Industrieproduktion in der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vormonat) (JUL)

0.3%

-0.4%

11:00

EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (JUL)

0.7%

1.2%

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Ruhiger Wochenauftakt zu erwarten, doch US-Zinsentscheid rückt näher

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.