Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
EUR/USD: Wieder anziehende Risikobereitschaft aktuell potenziell eine Last für den Euro

EUR/USD: Wieder anziehende Risikobereitschaft aktuell potenziell eine Last für den Euro

2015-09-09 07:20:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Trotz positiver Kennzahlen aus der Eurozone gelang dem EUR/USD-Wechselkurs gestern nicht der nachhaltige Zug über die 1,12, denn mit den überraschend starken Exportkennzahlen aus Deutschland und revidierten BIP-Expansionsraten in der Eurozone nahm eben auch die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer wieder zu. Den Euro könnte diese zurückfallende Risikoaversion belasten, so boten die Sorgen vor den China-Effekten dem Euro zuletzt förmlich Rückenwind. Von einem „Safe-Haven-Status“ des Euro war die Rede, doch ein verstärkt aufkommendes Interesse nach Rendite bzw. eine rasche Wiederaufnahme von Carry-Trades könnte sich als Euro-Belastung herausstellen. Zudem lässt sich festhalten, eine Beruhigung in Fernost, senkt eine der Hürden, welche die Fed von der Zinsanhebung abhalten.

Der heutige Tag bietet mit Blick auf die Konjunkturdaten aus der Eurozone und aus den USA keine Spannung. Die Agenda ist fast gänzlich leer. Daher könnte ein Blick auf die Devisenmärkte USD/CAD und NZD/USD sich heute lohnen. Der Zinsentscheid der Bank of Canada wird um 16:00 Uhr publik, doch soll anders als der Termin der RBNZ laut der Erwartungen keine Zinsänderungen mit sich bringen. Um 23:00 Uhr könnte die RZNZ dann an der Zinsschraube drehen. Reichlich konventioneller Spielraum zur weiteren konjunkturellen Stützung ist mit Blick auf den Leitzins der Neuseeländer gegeben. Die Erwartung zielt auf Zinssenkung von 25 Basispunkten auf 2,75%.

Datum

Zeit

Ereignis

Vorherig

Mi

Sep 9

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (SEP 4)

11,30%

Die Bewegung unter der 1,121 könnte sich im EUR/USD wieder Richtung der 1,1 erstrecken, unterhalb könnte der Bereichder Mai- und Juli-Tiefs um 1,08 anvisiert werden.Eine Rückeroberung der 1,121 und folgend der 1,146 ließe weiteren Aufwärtsdruck mit dem Ziel um 1,171 zu.

EUR/USD: Wieder anziehende Risikobereitschaft aktuell potenziell eine Last für den Euro

Finanzinvestoren erhöhen geringfügig Short-Position

An der CME kam es zu einem leichten Ausbau der Verkaufsposition spekulativer Marktakteure. Finanzinvestoren am Terminmarkt steigerten ihren Überhang der Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen auf 67.857 Kontrakte.

Ihre Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -1.779 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 45.537 Kontrakte.

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Wieder anziehende Risikobereitschaft aktuell potenziell eine Last für den Euro

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.