Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
EUR/USD: Deutschlands Exporte starteten mit Rekordzahlen ins zweite Halbjahr

EUR/USD: Deutschlands Exporte starteten mit Rekordzahlen ins zweite Halbjahr

2015-09-08 07:23:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Heute früh wurde die deutsche Handelsbilanz (8:00 Uhr) publik. Zwar fiel im Juli der Überschuss auf +22,8 Milliarden Euro zurück, doch deutsche Exporteure steigerten ihre Verkäufe ins Ausland um 2,4% im Vergleich zum Vormonat. Auch die Importe zogen um 2,2% an.

Angesichts der Sorgen in Fernost zeigen die Zahlen auf, dass der anziehenden Handel mit den USA und innerhalb des Euroraums doch in der Lage ist eine nachlassende Nachfrage aus China und den Emerging Markets zu kompensieren.

Um 11:00 Uhr wird die zweite Schätzung zur BIP-Expansionsrate im Euroraum erwartet. Die erste Schätzung wies auf, um 0,3% zog die Wirtschaft in der Eurozone im zweiten Quartal an - im Jahresvergleich um 1,2%. Der Small Business Report des Kleinunternehmerverbands NFIB für August aus den USA folgt um 12:00 Uhr. Einen geringfügigen Anstieg soll das Konjunkturbarometer der US-Kleinunternehmen laut den Erwartungen aufweisen. Die höchste Aufmerksamkeit werden heute aber wohl die Veränderungen derArbeitsmarktbedingungen in den USA erhalten (LMCI Index; 16:00 Uhr).

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Di

Sep 8

08:00

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euro) (JUL)

23.5 Mrd.

24.0 Mrd.

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (2Q P)

0.3%

0.3%

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (2Q P)

1.2%

1.2%

16:00

USD Labor Market Conditions Index Change (AUG)

1.5

1.1

21:00

USD Verbraucherkredite (JUL)

$18.600 Mrd.

$20.740 Mrd.

Finanzinvestoren erhöhen geringfügig Short-Position

An der CME kam es zu einem leichten Ausbau der Verkaufsposition spekulativer Marktakteure im Euro FX. Finanzinvestoren am Terminmarkt steigerten ihren Überhang der Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen auf 67.857 Kontrakte.

Ihre Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -1.779 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 45.537 Kontrakte.

Die Bewegung unter der 1,121 könnte sich im EUR/USD wieder Richtung der 1,1 erstrecken, unterhalb könnte der Bereichder Mai- und Juli-Tiefs um 1,08 anvisiert werden.Eine Rückeroberung der 1,121 und folgend der 1,146 ließe weiteren Aufwärtsdruck mit dem Ziel um 1,171 zu.

EUR/USD: Deutschlands Exporte starteten mit Rekordzahlen ins zweite Halbjahr

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Deutschlands Exporte starteten mit Rekordzahlen ins zweite Halbjahr

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.