0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇮🇳 Inflationsrate YoY (JUL) um 12:00 GMT (15min) Erwartet: 6.15% Vorher: 6.09% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • #Goldpreis weiter im Rebound. Der schwächere US Dollar stützt. Ölpreis #WTI stabil nach robusten Bestandsdaten aus den USA. #OPEC und IEA werden vorsichtiger. Mehr dazu in der aktuellen Analyse: 👉https://t.co/97HXIoucso https://t.co/f9MEWIvAjM
  • Goldpreis, Ölpreis: Gold Rebound, #OPEC- und #IEA revidieren Prognosen https://t.co/xvFjw30j1c #Gold #XAUUSD #WTI #Ölpreis #Brent $GDX $CL @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/9XhyRRQ4XO
  • 🇮🇪 Inflationsrate YoY (JUL) Aktuell: -0.4% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,21 % S&P 500: -0,22 % Dax 30: -0,27 % CAC 40: -0,29 % FTSE 100: -0,77 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/u35tG6TbmS
  • In Kürze:🇮🇪 Inflationsrate YoY (JUL) um 10:00 GMT (15min) Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇨🇳 FDI (YTD) YoY (JUL) Aktuell: 0.5% Vorher: -1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dEQuSgAUmh
  • In Kürze:🇫🇷 IEA Oil Market Report um 08:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,98 % Gold: 0,60 % WTI Öl: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/93ss73g7tB
EUR/USD: Erneut keimen Konjunktursorgen in Fernost auf - heutiger ISM-Herstellungsindex mit erstem Signal für die Non Farm Payrolls?

EUR/USD: Erneut keimen Konjunktursorgen in Fernost auf - heutiger ISM-Herstellungsindex mit erstem Signal für die Non Farm Payrolls?

2015-09-01 07:25:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) In der Nacht zeigte sich der EUR/USD wieder leistungsstärker. Der Kurs klopfte an der 1,13. Der Euro erwies sich als Profiteur des Risk Off Sentiments. Schwache Konjunkturdaten belasteten in der Nacht die asiatischen Aktienmärkte. Den niedrigsten Wert seit März 2009 verbuchte der finale Wert des chinesischen Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) für die Industrie. Der Index signalisierte damit einen konjunkturellen Schrumpfkurs.

Heute stehen noch Industrie-Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum (Finaldaten, 10:00 Uhr) und den USA (16:00 Uhr) auf der Agenda. Zudem gilt der Blick den Arbeitsmärkten Deutschlands (9:55 Uhr) und der Eurozone (11:00 Uhr).

Da die Erwartungen an die Geldpolitik der Fed sich zuletzt wieder Veränderungen unterworfen sahen, wird besonders der ISM Herstellungsindex interessieren. Der Index für die Industrie in den USA soll zwar auf Wachstum verweisen, aber das Tempo soll im August gedrosselt im Vergleich zum Vormonat ausgefallen sein (Erwartung: 52,5 nach 52,7 im Juli). Auch die Beschäftigungsdynamik der Industrie wird Aufmerksamkeit erhalten, da zum Ende der Woche der Arbeitsmarktbericht des US-Arbeitsministeriums veröffentlicht wird. Der heutige ISM könne damit ein erstes Signal bieten. Am Donnerstag folgt noch der Dienstleistungs-ISM-Index.

Unterhalb der 1,14 sehe ich vorerst weiteres Potenzial für eine Bewegung an 1,121. Im Falle eines Bruchs könnte der Bereich der Juni- und Juli-Tiefs um 1,08 anvisiert werden. Ein Rückeroberung der 1,146 und folgend der 1,152 ließe weiteren Aufwärtsdruck mit Zielen 1,16, folgend 1,171 zu.

EUR/USD: Erneut keimen Konjunktursorgen in Fernost auf - heutiger ISM-Herstellungsindex mit erstem Signal für die Non Farm Payrolls?

COT-Kennzahlen: An der CME schmolz der Überhang von Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen spekulativer Marktakteure (exklusive Kleinspekulanten) auf 66.078 Kontrakte. Die Erwartungen an eine zeitnahe Zinswende der Fedfielen zuletzt spürbar zurück.Spekulative Dollarnachfrage verliert an Intensität.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Di

Sep 1

09:55

EUR Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (AUG)

-4K

9K

09:55

EUR Deutsche Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (AUG)

6.4%

6.4%

10:00

EUR Unemployment Rate (JUL P)

12.7%

12.7%

11:00

EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (JUL)

11.1%

11.1%

16:00

USD Bauausgaben (im Vergleich zum Vormonat) (JUL)

0.6%

0.1%

16:00

USD ISM Herstellungsindex (AUG)

52.5

52.7

16:00

USD ISM gezahlte Preise (AUG)

39

44

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Erneut keimen Konjunktursorgen in Fernost auf - heutiger ISM-Herstellungsindex mit erstem Signal für die Non Farm Payrolls?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.