Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD oszilliert um 1,095

EUR/USD oszilliert um 1,095

2015-08-04 07:30:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de)Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in Griechenland brach im Juli auf ein Rekordtief ein. Noch tiefer in die Rezession fiel das Land. Der Industriesektor in der Eurozone hat sich vor dem Hintergrund der griechischen Schuldenkrise im Juli wacker geschlagen. Der Einkaufsmanagerindex wies auf ein weiterhin solides Wachstum. Der Eurozone PMI fiel im Juli nur geringfügig vom Juni-Wert zurück und damit nur leicht vom höchsten Stand seit über einem Jahr.

In den USA lagen die privaten Konsumausgaben für Juni 0,2% über dem Vormonat. Der ISM Herstellungsbericht aus den USA enttäuschte. Der Index für Juli fiel von 53,8 auf 52,7. In der Woche der Non Farm Payrolls (Fr. 14:30 Uhr) interessieren vor allem die Signale für den Arbeitsmarkt. Der Beschäftigungsbestandteil des ISM Index setzte deutlicher zurück und signalisierte zwar Wachstum, doch mit lediglich gedrosseltem Tempo.

Die Wirtschaftsagenda des heutigen Tages ist dünn besiedelt. In den USA werden vor allem die Arbeitsaufträge für Juni um 16:00 Uhr Aufmerksamkeit erhalten. Ein Anstieg von +1,7% wird prognostiziert.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

DiAug 4

11:00

EUR Erzeugerpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (JUN)

0.0%

0.0%

11:00

EUR Erzeugerpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN)

-2.2%

-2.0%

15:45

USD ISM New York (JUL)

63.1

16:00

USD Arbeitsaufträge (JUN)

1.7%

-1.0%

16:00

USD Factory Orders Ex Trans (JUN)

0.1%

16:00

USD IBD/TIPP Wirtschaftsoptimismus (AUG)

47.6

48.1

Unterhalb der 1,105 im EUR/USD bleibt der Blick Richtung Mai-Tief um 1,0819 (Monatstief bei 1,0808) gerichtet, es folgt das Mehrjahrestief um 1,0457. Oberhalb der 1,105, folgend 1,115 könnte die Bewegung auf der Oberseite auf 1,127 abzielen, es folgt der Widerstand um 1,138.

EUR/USD oszilliert um 1,095

COT-Kennzahlen: Finanzinvestoren lockern Verkaufsposition

Die Finanzinvestoren am US-Terminmarkt sind mit 104.008 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short im Euro FX positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 8.968 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -3.973 Kontrakte. Mit einem Überhang der Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen von rund 14,28 Mrd. USD bleiben sie deutlich eingerastet EUR/USD Short positioniert.

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD oszilliert um 1,095

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.