Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Dem EUR/USD-Wechselkurs gelang in der Nacht eine Stabilisierung um 1,09.In den vergangenen zwei Tagen drückten wachsende Spekulationen einer baldigen Zinssenkung der Fed den Kurs tiefer. Das FOMC-Statement am Mittwoch ließ sich entnehmen, dass ein Zinsschritt der US-Notenbank im September weiterhin eine Option ist und der gestern veröffentliche BIP-Datensatz lag zwar für das zweite Quartal unter der Erwartung (+2,3%), doch statt dem Schrumpfkurs im ersten Quartal (-0,2%) stieg die US-Wirtschaft um 0,6%. Gerade die Revision bot eine Stärkung der Spekulation, der Monat September könnte den Zinsschritt mit sich bringen.

EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

Der deutsche Einzelhandel konnte sich über ein Umsatzplus von 5,1% im Juni im Vergleich zum Vorjahr freuen. In den kommenden Stunden werden weitere Konjunkturdaten aus der Eurozone erwartet. Die Arbeitslosenquote soll im Juni auf 11% (11,1% im Vormonat) den Erwartungen nach gefallen sein (11:00 Uhr). Die jährlichen Teuerungsraten werden unverändert erwartet (Inflation +0,2%; Kerninflation +0,8%). Die deutsche Inflation (nicht EU-harmonisiert) fiel im Juni zurück auf +0,2%. Der Kursrutsch in Europas wichtigster Rohölsorte Brent wird in nächster Zeit für weiteren Abwärtsdruck auf den Teuerungsraten sorgen dürfen. Um 16:00 folgt eine US-Kennzahl. Das US-Verbrauchervertrauen der Uni. Michigan soll im Juli leicht über der vorläufigen Kennzahl gelegen haben (Erwartung: 94).

EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

Unterhalb der 1,105 im EUR/USD bleibt der Blick Richtung Mai-Tief um 1,0819 (Monatstief bei 1,0808) gerichtet, es folgt das Mehrjahrestief um 1,0457. Oberhalb der 1,105, folgend 1,115 könnte die Bewegung auf der Oberseite auf 1,127 abzielen, es folgt der Widerstand um 1,138.

EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

Datum

Zeit

Ereignis

Aktuell

Prognose

Vorherig

Fr

Jul 31

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN)

5.1%

4.0%

-1.0%

11:00

EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (JUN)

11.0%

11.1%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (JUL)

0.2%

0.2%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JUL A)

0.8%

0.8%

16:00

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (JUL F)

94

93.3

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JUL 31)

876

COT Report: An CME steigerten Finanzinvestoren (Non Commercials) ihre Verkaufsposition im Vergleich zur Vorwoche. Mit einem Überhang von 112.976 Kontrakten setzen sie mehrheitlich auf einen schwachen EUR/USD-Wechselkurs. Um 15,5 Mrd. USD übertrifft die Verkaufsposition der Finanzinvestoren ihre Kaufposition.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: US-BIP stärkt die Wahrscheinlichkeit eines Schrittes im September - Inflation in der Eurozone heute im Blick

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.