Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
EUR/USD: Rückt nach ereignisreichen Tagen Richtung Mai-Tief – was bietet die kommende Woche?

EUR/USD: Rückt nach ereignisreichen Tagen Richtung Mai-Tief – was bietet die kommende Woche?

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Nach einer ereignisreichen Woche durch weitere Schlagzeilen im Griechenland-Drama (Bailout-Deal, Zustimmungen nationaler Parlamente) und geldpolitische Impulse (Zinssenkung der Bank of Canada, Yellens Anhörung vor dem US-Kongress, geldpolitische Lagebeurteilung der EZB), wirken die Eventrisiken der kommenden Woche deutlich geschmälert.

Der US-Greenback reagierte heute leistungsstark auf die anziehenden Teuerungsraten in den USA. Die US-Inflationsrate stieg im Juni auf +0,1% (Kerninflation auf +1,8%) und kurbelte die Zinsfantasien der Marktteilnehmer höher. Die deutliche Zustimmung des Bundestages für weitere ESM-Verhandlungen mit Griechenland (439 Abgeordnete stimmten mit Ja, 119 mit Nein, 40 enthielten sich) bot zwar eine weitere Beruhigungspille, doch stieß keine signifikanten Kursreaktionen an. Dass der Bundestag sich heute nicht querstellt, ist erwartet worden.

EUR/USD: Rückt nach ereignisreichen Tagen Richtung Mai-Tief – was bietet die kommende Woche?

Was bietet die kommende Woche?

Der Erzeugerpreispreis für Deutschland könnte am Montagmorgen die Indikation bieten, dass die Inflation hierzulande vorerst noch gedämpft verläuft. Um -1,3% sollen den Erwartungen nach die Erzeugerpreise im Juni gefallen sein (8:00 Uhr). Die Leistungsbilanz für Mai aus der Eurozone wird um 10:00 Uhr publik. Am Mittwoch werden um US-Immobiliendaten erwartet (Verkäufe vorhandener Immobilien, 16:00 Uhr). Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA, die zuletzt auf 281T fielen, werden am Donnerstag um 14:30 Uhr veröffentlicht. Um 16:00 Uhr folgt das Verbrauchervertrauen in der Eurozone, welches sich im Juli weiter eingetrübt haben soll (Erwartung: -5,7 nach -5,6). Zum Wochenschluss stehen die Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone im Fokus. Frankreichs Dienstleistungen und das verarbeitende Gewerbe werden mit gesteigerten Expansionsraten erwartet (9:00 Uhr). In Deutschland wird der Dienstleistungs-PMI höher erwartet (9:30 Uhr). Für die Eurozone werden die PMI-Indizes voraussichtlich nur geringe Veränderungen aufweisen (Erwartungen: unveränderter Index für das verarbeitende Gewerbe, leichter Rückgang der Expansionsrate der Dienstleistungen).

Im EUR/USD kann den Brüchen der 1,115 folgend, des Supports von 1,105 der Blick auf das Mai-Tief um 1,0819 gerichtet werden. Unterhalb rückt das Mehrjahrestief um 1,0457 in den Fokus. Im Fall einer Rückeroberung von 1,115 könnte die Bewegung auf der Oberseite auf 1,127 abzielen, folgend 1,138.

EUR/USD: Rückt nach ereignisreichen Tagen Richtung Mai-Tief – was bietet die kommende Woche?

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Rückt nach ereignisreichen Tagen Richtung Mai-Tief – was bietet die kommende Woche?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.