Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

COT

COT-Report: Übersicht der Position von Banken, Fonds und Vermögenswaltern am Terminmarkt vom 07.07.2015

(DailyFX.de)Wie steht es um die Position der Finanzinvestoren an den Terminmärkten? Dem letzten COT-Report ließen sich folgende Veränderungen entnehmen:

EUR/USD:Am US-Terminmarkt reduzierten Finanzinvestoren ihre mehrheitliche Short-Position im Vergleich zur Vorwoche geringfügig im Euro FX. Doch noch lässt der Überhang von 99.266 Verkaufskontrakten gegenüber Kaufkontrakten eine deutliche Zuversicht in einen schwachen Euro ausmachen. Seit Mai 2014 setzt diese Gruppe bereits mehrheitlich auf einen schwächelnden EUR/USD-Wechselkurs.

Die Großspekulanten sind mit -99.266 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 769 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 38.708 Kontrakte.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

US Dollar Index: Die Kaufposition der Non Commercials im Dollar Index der ICE zog wieder an (hier überlagert mit dem Kurs des USD Index von FXCM nicht der ICE)

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

JPYUSD:Die spekulative Verkaufsposition im JPYUSD steigerte sich zuletzt. Sorgen um die chinesische Konjunktur, tiefe Korrekturen in Chinas und Japan Aktienmarkt sowie die anhaltenden Griechenlanssorgen sorgten für Rückzug der Carry Trades und für eine verstärkte Nachfrage nach dem Yen.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

NZDUSD:Getting there. Non Commercials zielen auf "low 60s" - das "Ziel" des Finanzministers Neuseelands Bill English. Mit rund 1,23 Mrd. USD (18.348 Kontrakte) setzen Finanzinvestoren mehrheitlich auf USD-Stärke gegenüber NZD.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

CADUSD: Finanzinvestoren stufen CAD zunehmend als schwächelnden Kandidaten gegenüber dem USD ein.Mit rund 2,55 Mrd. USD (32.268 Kontrakte) setzen Finanzinvestoren mehrheitlich auf USD-Stärke gegenüber CAD

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

AUDUSD:Wird trotz des Griechenland-Anstoßes zu "Risk on" der Aussie weiter blass aussehen? Die Erwartungen anhand Overnight Index Swaps einer weiteren Zinssenkung um 25 Basispunkte der RBA im August aktuell bei 25%. Es weitere Zinssenkung in den kommenden Monaten könnte den Pfad gen Süden für den Aussie weiter ebnen. Mit 1,65 Mrd. USD zielen Non Commercials auf einen schwachen Aussie.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

Gold: Griechenland-Sorgen stärkten in den vergangenen Wochen nicht die Nachfrage nach Gold. Die Non Commercials reduzierten ihre Position weiter.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

WTI: Saudi Arabien bestätigt heute, dass das Land so viel Öl förder wie noch nie zuvor. Die Nachfragesoll laut Saudie Arbabien in 2016 anziehen. Die Aussicht auf eine weitere „Ölflut“ ließ die Kaufposition unter spekulativen Akteuren im WTI am Terminmarkt nach Wochen des Stillstands zuletzt zurückfallen.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

DJIA:Sind die Pullbacks im Dow & der spekulativen Kaufposition beendet? Die Non Commercials sind mit 395 Kontrakten wieder knapp mehrheitlich Long aufgestellt.

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht: NZD/USD läuft Richtung "Ziel" von Bill English, US-Dollar weiterhin nachgefragt, Yen der Gewinner der Risk-Off-Wochen nicht Gold, Ende des Pullbacks im Dow?