Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Das Wort όχι/Nein kreuzten die Griechen in der gestrigen Volksbefragung am häufigsten an. Damit gaben sie der griechischen Regierung das Mandat gegenüber den Institutionen einen „besseren Deal“ zu fordern. Mit dieser Aussicht forderte der griechischeMinisterpräsident Alexis Tspiras die Griechen zu einem „Nein“ auf dem Stimmzettel auf. Bereits frühzeitig war gestern klar, „όχι“ setzt sich durch. Mehr als 61 Prozent stimmten gegen die Reformvorschläge der Institutionen. Der Verhandlungspoker geht damit in die nächste Runde. Ein Bruch mit Europa will Alexis Tspiras nicht, doch mehrheitliche „Nein“ der Griechen lässt das Szenario Grexit nun als wahrscheinlicher ansehen. JP Morgan sieht die Wahrscheinlichkeit eines Ausstiegs Griechenlands aus dem Euro nun bei über 50%. Der Euro-Wechselkurs spürte diese anziehenden Sorgen und startete leistungsschwach in die Woche.

Einzelhandels-Einkaufsmanagerindizes (10:10 Uhr) sowie des Baugewerbes (9:30 Uhr) und das Sentix-Anlegervertrauen (10:30 Uhr) aus der Eurozone stehen am Montag auf der Agenda. Der Juni ISM Index für das nicht verarbeitende Gewerbe in den USA wird um 16:00 Uhr leicht gesteigert erwartet (Erwartung 56, nach 55,7 im Mai).

Der Bruch der 1,115 Schwelle ließ erstes Potenzial einer Bewegung auf 1,105 zu. Das Unterschreiten der 1,105 lässt Richtung Mai-Tief um 1,0819 blicken. Eine Rückeroberung der 1,115 könnte auf der Oberseite auf 1,127 abzielen, folgend 1,138

EUR/USD: Griechen geben griechischer Regierung das Mandat mehr zu fordern - leichter Ausbau der Verkaufsposition der Finanzinvestoren

Position der Finanzinvestoren an der CME nahezu unverändert – leichter Ausbau der Verkaufspositon

Im Vergleich zur Vorwoche änderte sich zuletzt die Position der Non Commercials nicht wesentlich. Nur leicht wurde der Überhang der Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen ausgebaut.

Die Großspekulanten sind mit -100.035 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -729 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 65.477 Kontrakte.

EUR/USD: Griechen geben griechischer Regierung das Mandat mehr zu fordern - leichter Ausbau der Verkaufsposition der Finanzinvestoren

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Mo

Jul 6

08:00

EUR Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

0.4%

09:30

EUR Markit Germany Construction PMI (JUN)

50.8

10:10

EUR Markit Germany Retail PMI (JUN)

55.8

10:10

EUR Markit Eurozone Retail PMI (JUN)

51.4

10:30

EUR Sentix-Anlegervertrauen in der Eurozone (JUL)

17.1

16:00

USD ISM Non-Manufacturing Composite (JUN)

56

55.7

16:00

USD Labor Market Conditions Index Change (JUN)

1.3

Di

Jul 7

08:00

EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

1.4%

14:30

USD Handelsbilanz (MAY)

-$42.00B

-$40.90B

21:00

USD Verbraucherkredite (MAY)

$18.500B

$20.541B

Mi

Jul 8

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (JUL 3)

-4.7%

20:00

USD U.S. Fed Releases Minutes from June 16-17 FOMC Meeting

Do

Jul 9

08:00

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euro) (MAY)

22.1B

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (JUL 4)

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (JUN 27)

Fr

Jul 10

16:00

USD Großhandelsvorräte (MAY)

0.2%

0.4%

18:00

USD Janet Yellen Speaks at the City Club of Cleveland

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JUL 10)

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Griechen geben griechischer Regierung das Mandat mehr zu fordern - leichter Ausbau der Verkaufsposition der Finanzinvestoren