Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Griechenland will die heute fällige Rate von 1,6 Mrd. Euro an den IWF nicht zahlen. Im Zahlungsverzug wäre das Land dann bereits Anfang Juli, denn morgen um 6:00 Uhr läuft die Frist ab. Doch auch im Fall einer Fristverlängerung in den letzten Stunden oder auch bei einer rechtzeitigen Überweisung, werden die Sorgen vor einer baldigen Zahlungsunfähigkeit Griechenlands akut bleiben. Zahlreiche weitere fälligere Raten stehen im Juli an. Zurzeit sollen weitere Vermittlungsversuche zwischen Griechenland und den Institutionen aus Brüssel erfolgen.

Die Türen seien laut EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker noch offen. Doch bis zum Referendum ist ein Stillstand in den Verhandlungen realistisch. Der griechische Premier Alexis Tspiras deutete an, dass er bei einem mehrheitlichen Ja-Votum der Griechen für die Reformen der Kreditgeber zurücktreten werde.

Seitens der Konjunkturzahlen in der Eurozone bot der Tag bisher einige Enttäuschungen. Die deutsche Arbeitslosenquote für Juni wurde heute unverändert bei 6,4% herausgegeben. Die italienische Arbeitslosenquote enttäuschte und verharrte im Mai bei 12,4%, auch die der Eurozone bewegte sich im Mai kein Stück (11,1%). Doch im Fokus stand die Teuerungsrate. Auch in der Eurozone senkte sich die Inflationsrate im Juni, die auf +0,2% zurückfiel.

EUR/USD: Griechenland schon morgen im Zahlungsverzug? Brüssel mit Vermittlungsversuch

Doch vom Griechenland-Drama, das den EUR/USD-Wechselkurs zwar weiterhin weniger bewegt als die Aktienmärkte, können aktuell nur wenige Themen ablenken. Die schwache Wocheneröffnung wurde schnell konterkariert. Der Bruch der Schwelle von 1,115 lässt Potenzial einer Bewegung auf 1,105 bis an das Mai-Tief um 1,0819 zu, doch die Rückeroberung der 1,115 könnte auf der Oberseite auf 1,127 abzielen, folgend 1,138.

EUR/USD: Griechenland schon morgen im Zahlungsverzug? Brüssel mit Vermittlungsversuch

Datum

Zeit

Ereignis

Aktuell

Prognose

Vorherig

Di

Jun 30

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (MAY)

0.5%

0.0%

1.3%

08:00

EUR Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (MAY)

-0.4%

2.8%

1.1%

09:55

EUR Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (JUN)

-1K

-5K

-5K

09:55

EUR Deutsche Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (JUN)

6.4%

6.4%

6.4%

11:00

EUR Arbeitslosenquote der Eurozone (MAY)

11.1%

11.1%

11.1%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN)

0.2%

0.2%

0.3%

11:00

EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (JUN A)

0.8%

0.9%

15:00

USD S&P/Case-Shiller Composite-20 (im Vergleich zum Vorjahr) (APR)

5.50%

5.04%

15:45

USD Chicago Einkaufsmanager (JUN)

50.6

46.2

16:00

USD Verbrauchervertrauen (JUN)

97.1

95.4

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Griechenland schon morgen im Zahlungsverzug? Brüssel mit Vermittlungsversuch