Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

2015-06-22 15:49:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
COT Übersicht

COT-Report: Übersicht der Position von Banken, Fonds und Vermögenswaltern am Terminmarkt vom 16.06.2015

(DailyFX.de) Wie steht es um die Position der Finanzinvestoren an den Terminmärkten? Dem letzten COT-Report ließen sich folgende Veränderungen entnehmen:

EUR/USD: Trotz der Griechenland-Sorgen in vergangenen Wochen stießen institutionelle Spekulanten ihre Verkaufspositionen weiter ab.Die Netto-Short-Position schmälerte sich weiter und fiel zurück auf zuletzt im Juli 2014 verbuchten Wert. Diese Marktteilnehmer sind miteinem Überhang von 89.357 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short positioniert. Ihre Wette auf eineEUR/USD-Schwäche beträgt damit nur noch rund 12,7 Mrd. USD.Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 48.617 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 78.982 Kontrakte.

US Dollar Index: Die spekulative Position im Dollar Index der ICE legte einen Rückschritt ein, doch bleibt nach wie vor mit einer Netto-Long-Position von 53.420 Kontrakten noch ausgeprägt hoch (im folgenden Chart ist nicht der Dollar Index der ICE sondern der Dollar Index von FXCM eingebettet worden).Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -9.457 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -63 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

JPYUSD: Die spekulativen Wetten gegen den Yenschoßen zuletzt in die Höhe. Dieser Trend wurde gestoppt. Im Vergleich zur Vorwoche schmälerte sich die Wetten auf einen schwachen JPY/USD Kurs um rund 3,6 Mrd. USD auf 8 Mrd. USD.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

NZDUSD: Noch mit einem Überhang von rund 0,63 Mrd. USD setzen Finanzinvestoren auf einen fallenden NZD/USD Kurs. Gerade die letzte überraschende Zinssenkung der RNBZ trug zur pessimisitischen NZD-Stimmung bei. Im Vergleich zur Vorwoche kurbelten Großspekulanten ihr NZD-Verkäufe zurück. Die betrachteten Marktakteure sind mit 9.168 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 2.627 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -6.937 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

AUDUSD: Seit drei Wochen sind die Non Commercials wieder mehrheitlich Short positioniert. Doch mit einer Netto-Short-Position von nur rund 4.000 Kontrakten kann es im AUD/USD schnell wieder zu einem Stimungsumschwung kommen.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

CADUSD: Die Großspekulanten sind mit 12.281 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Short positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 1.464 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -16.629 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

Gold: Hier kam es zu kaum einer Veränderung im Vergleich zur Vorwoche.Die Großspekulanten sind mit 75.723 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 633 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -46.898 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

Silber: Im Silber zeigte sich der vierte spekulative Rückzug der Long-Position in Folge. Die Großspekulanten sind mit 15.672 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -6.874 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -35.608 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

WTI: Das deutliche Anziehen der Wetten auf eine fortsetzende Erholung im WTI stoppte vor wenigen Wochen.Die Großspekulanten sind mit 327.133 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 1.278 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -16.298 Kontrakte.

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht: Dollar nicht mehr einseitig nachgefragt, stärkstes Short-Covering im Euro FX seit 3 Jahren, Wetten auf fallenden Yen im Rückzug

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.