Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇪🇺 EUR ECB President Lagarde Attends Event in Brussels um 18:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,40 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kDsO1S6ldQ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,44 % Gold: 0,22 % Silber: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kYvFPL8kPf
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,16 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇦🇺AUD: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,08 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/20QToNpCvN
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,04 % Dow Jones: -0,03 % S&P 500: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/gZ7MyxYFDu
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

2015-06-08 07:38:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der starke US-Arbeitsmarktreport am Freitag bremste den EUR/USD (+280T neugeschaffene Stellen im Mai) aus. Anziehende Zinsfantasien der Marktteilnehmer ließen den USA wieder zur Stärke finden und stießen den EUR/USD weit zurück unter 1,12. Die Turbulenz am Anleihemarkt in Europa wirkte zuvor katalysierend auf den EUR/USD-Kurs ein, der letzte Woche zwischenzeitlich deutlich oberhalb der 1,13 notierte.

Am Montagmorgen standen heute früh vor allem Zahlen der deutschen Industrie und der deutsche Handelsbilanz (8:00 Uhr) im Blick. Die deutsche Industrieproduktion zog im April mit 1,4% im Vergleich zum Vorjahr stärker an als erwartet. Die deutsche Handelsbilanz setzte von 23,1 Mrd. Euro im Vormonat auf 22,1 Mrd. zurück. Das Sentix-Anlegervertrauen in der Eurozone folgt um 10:30 Uhr.

Generell bietet die Wirtschaftsagenda der Woche listet nur wenige potenzielle Impulsgeber. Ablenkungen von den noch präsenten Sorgen um turbulente Anleihekurse und dem Griechenland-Drama werden nur wenige erfolgen. Die Vereinbarung mit dem IFW die Juni-Raten gebündelt erst Ende des Monats zu zahlen ist erfolgt und verschafft Griechenland Zeit, doch diese pocht eben weiter. Der Druck in den Verhandlungen bleibt damit immens.

Am Terminmarkt setzte im Vergleich zur Vorwoche die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

Am Terminmarkt setzte im Vergleich zur Vorwoche die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück. Der Überhang der Verkaufskontrakte gegenüber Kaufkontrakte fiel weiter zurück und beträgt nun nur noch 165.512 Future-Kontrakte. Die Position bleibt aber einseitig gegen den Euro eingerastet. Die „spekulative Wette“ auf einen fallenden EUR/USD beträgt 23 Mrd. USD.

COT-Report

EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

Der EUR/USD-Wechselkurs scheitere daran, nahe des Widerstands um 1,127 seine Erholung fortzusetzen. Unterhalb der 1,105 könnte ein weiterer Rückschritt bis um 1,076 folgen. Das Mehrjahrestief notiert bei 1,046 und könnte nach einem erneuten Rutsch unter die 1,065 und 1,052 angelaufen werden. Oberhalb der 1,127 folgen Winderstände um 1,1467 (Mai-Hoch) und 1,153.

EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

Datum

Zeit

Ereignis

Vorherig

Mo

Jun 8

08:00

EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (APR)

0.1%

08:00

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euro) (APR)

23.0B

10:30

EUR Sentix-Anlegervertrauen in der Eurozone (JUN)

19.6

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Am Terminmarkt setzt die Verkaufsposition der Finanzinvestoren zurück

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.