0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇨🇳 Handelsbilanz (JUL) um 03:00 GMT (15min) Erwartet: $42B Vorher: $46.42B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,13 % WTI Öl: -0,06 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/TamJSYKs2S
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇪🇺EUR: -0,10 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,14 % 🇦🇺AUD: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/IYAiOzY1EM
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/x8OgkroQwH
  • In Kürze:🇦🇺 RBA Ellis Speech um 01:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • In Kürze:🇦🇺 RBA Statement on Monetary Policy um 01:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-07
  • 🇯🇵 Household Spending YoY (JUN) Aktuell: -1.2% Erwartet: -7.5% Vorher: -16.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • In Kürze:🇯🇵 Household Spending YoY (JUN) um 23:30 GMT (15min) Erwartet: -7.5% Vorher: -16.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
  • #BTC - Cryptos on the run. Best performing #asset YTD #Bitcoin #Hodl @DavidIusow @CryptoMichNL https://t.co/v6UHWjv83I
  • 🇦🇺 Ai Group Services Index (JUL) Aktuell: 44 Vorher: 31.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-06
EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

2015-06-05 04:30:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Volatile Tage durchlebte der EUR/USD-Wechselkurs bereits in dieser Woche. Auch der heutige Tag vermag schwungvoll auszufallen. Im Fokus stehen die Non Farm Payrolls um 14:30 Uhr. Die Zinsfantasien der Marktteilnehmer befanden sich zuletzt wieder im Rückschritt. Starke US-Arbeitsmarktdaten könnten sie wieder antreiben und den Dollar wieder erstarken lassen.

Enttäuschende Zahlen hingegen würden das Short Covering spekulativer Marktteilnehmer wohl weiter antreiben. Dem EUR/USD könnte dann ein weiterer Schritt Richtung Mai-Hoch um 1,146 gelingen.

Sollten starke Arbeitsmarktdaten einen kräftigen Rebound der US-Konjunktur im zweiten Quartal suggerieren, könnten die Rufe nach einer raschen Zinswende lauter werden und die Dollarnachfrage anziehen.

In den USA sollen laut den Erwartungen im Mai wieder über 200.000 neue Jobs geschaffen worden sein (Erwartung: 227T). Die Arbeitslosenquote wird unverändert bei 5,4% erwartet. Die gestern veröffentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA rückten wieder in die Nähe des 15-Jahrestiefs. Auch die ADP-Statistik am Mittwoch lieferte eine positive Indikation für den Arbeitsmarktbericht. Die Beschäftigungsverläufe anhand der ISM-Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende und nicht verarbeitende Gewerbe hingegen lieferten gemischte Signale.

EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

Zuvor gilt der Blick den Expansionsraten der Wirtschaft in der Eurozone. Im Vergleich zum Vorjahr soll das BIP im ersten Quartal um einen Prozent angezogen sein. Im Vergleich zum Vorquartal (annualisiert) um +0,4%. Doch als Impulsgeber werden die Kennzahlen wohl nur in Frage kommen, sollten die vorangegangen Schnellschätzungen von Eurostat Änderungen unterworfen sein.

EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

Der EUR/USD-Wechselkurs handelt nahe des Widerstands um 1,127. Über dieser Marke folgen Winderstände um 1,1467 (Mai-Hoch) und 1,153.Unterhalb der 1,105 könnte ein weiterer Rückschritt bis um 1,076 folgen. Das Mehrjahrestief notiert bei 1,046 und könnte nach einem erneuten Rutsch unter die 1,065 und 1,052 angelaufen werden.

EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Anstieg wird durch die Beruhigung am Anleihemarkt ausgebremst - was bieten die Non Farm Payrolls?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.