Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Insolvenzen (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 6.84% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,02 % Gold: -0,05 % WTI Öl: -0,49 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2KjVbOQIfA
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,05 % 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇪🇺EUR: -0,07 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,19 % 🇳🇿NZD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/P8L5IMqmKy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,91 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/qwRkxEQR3K
  • 🇯🇵 JPY Handelsbilanz - auf Zahlungsbilanzbasis (Yen) (OCT), Aktuell: ¥254.0b Erwartet: ¥138.8b Vorher: ¥1.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-08
  • 🇯🇵 JPY Bank Lending Ex-Trusts (YoY) (NOV), Aktuell: 2.3% Erwartet: N/A Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-08
  • 🇯🇵 JPY Bankdarlehen inkl. Trusts (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 2.1% Erwartet: N/A Vorher: 2.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-08
  • 🇯🇵 JPY Gross Domestic Product Annualized s.a. (QoQ) (3Q F), Aktuell: 1.8% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-08
  • ✅ The shorter the time frame and #trading the more you will have to focus on markets. Usually non-stop. But it’s also not correct to say, the longer the time frame the better sleep you will have. depends not on the time frame, but on risk management strategies. Keep real ✅
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
EUR/USD: In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine späte Zinswende der Fed wieder Fahrt auf

EUR/USD: In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine späte Zinswende der Fed wieder Fahrt auf

2015-05-15 07:11:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Die Woche bot bisher vorrangig wieder enttäuschende US-Wirtschaftskennzahlen. Auch die gestern tiefer als erwartet herausgegebene Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnten an diesem Bild nicht rütteln. Die Nähe zum 15-Jahrestief in den Erstanträgen sorgte zumindest für einen Bremsversuch der Dollarschwäche. Der EUR/USD-Kurs konsolidierte daraufhin um 1,14.Nach enttäuschenden Umsätzen des Einzelhandels im April (+0%, Erwartung: +0,2%) nahm die Schwäche des Dollar zur Wochenmitte im Vorfeld Momentum auf. In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine spätere Zinswende der US-Notenbank wieder Fahrt auf.

Auch die US-Industrieproduktion soll laut den Erwartungen im letzten Monat nicht gestiegen sein (14:30 Uhr; Erwartung: +0%). Das Verbrauchervertrauen der Universität von Michigan zog im März wieder deutlich an. Auf 95,9 Punkte stieg die Vertrauensbewertung der Konsumenten zuletzt. Das Jahreshoch um 98,1 ist wieder in greifbarer Distanz. Doch auch hier soll im Vergleich zum Vormonat laut den Erwartungen sich nicht viel getan haben (Erwartung: 95,9; zuvor 95,9).

EUR/USD: In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine späte Zinswende der Fed wieder Fahrt auf

Der Euro erstreckt seine Erholungsbemühung und zog über den Widerstand der 1,105. Der Bruch des Widerstands von 1,127 eröffnete weiteres Potenzial bis 1,1533 daraufhin folgt 1,168. Ein Kippen unter die 1,1052 könnte einen weiteren Rückschritt bis um 1,076 triggern. Das Mehrjahrestief notiert bei 1,046 und könnte nach einem erneuten Rutsch unter die 1,065 und einem Bruch der 1,052 angelaufen werden.

EUR/USD: In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine späte Zinswende der Fed wieder Fahrt auf

COT-Analyse:EUR/USD: Finanzinvestoren verringern Verkaufsposition auf 26,64 Mrd. USD

Der Überhang der spekulativen Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen verringte sich im Vergleich zur Vorwoche auf 190.127 Kontrakte (Stand: 05.05.2015). Um rund 1 Mrd. fiel die mehrheitliche Verkausposition der sogenannten Non Commercials auf 26,64 Mrd. USD zurück. Die Erholung im EUR/USD-Kurs in den letzten Wochen stieß ein Short-Covering der spekulativen Position an.

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Fr

Mai 15

15:15

USD Industrieproduktion (APR)

0.0%

-0.6%

15:15

USD Manufacturing (SIC) Production (APR)

0.2%

0.1%

16:00

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (MAY P)

95.9

95.9

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (MAY 15)

894

22:00

USD Langfristige TIC Flows, netto (MAR)

$9.8 Mrd.

Top of Form

Bottom of Form

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: In dieser Woche nahmen die Spekulationen auf eine späte Zinswende der Fed wieder Fahrt auf

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.