Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,48 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,58 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hbJM7G0kMo
  • LOL thats how they trick retail #traders #DAX with a false break-down below support. https://t.co/Mc8o6vHmf6 https://t.co/v7QhF099LD
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,13 % Silber: -0,36 % WTI Öl: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LNK0zhshwk
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,08 % 🇨🇭CHF: 0,05 % 🇪🇺EUR: -0,02 % 🇦🇺AUD: -0,29 % 🇳🇿NZD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HsA9ouTebQ
  • #GBPUSD: Around 60% probability of rate cut priced in vs on-hold. #GBP shouldn’t move much ahead of the actual rate decision. Daily bouhmidi bandwith indicates a move between 1,31 ~ 1,30. https://t.co/P7vBd2ObYL #Forex #FX #BOE #Brexit @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/E3gk0kIrgG
  • After a huge uptick in implied #volatility yesterday - we see today a small decrease - which could avoid indices to lose more ground. Daily updated #bouhmidi bands here: https://t.co/P7vBd2ObYL Greetings from #Amsterdam: @DavidIusow @CHenke_IG @DayOptionsNL #DAX #FX https://t.co/vJqPf0JQEU
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,24 % S&P 500: 0,21 % CAC 40: 0,17 % Dax 30: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tRfBjUkzIX
  • After a huge uptick in implied #volatility yesterday - we see today a small decrease - which could avoid indices to lose more ground. Daily updated #bouhmidi bands here: https://t.co/qy11eKrskG Greetings from #Amsterdam: @DavidIusow @CHenke_IG @DayOptionsNL #DAX #FX https://t.co/WOReGSCgjz
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Bärisch bis neutral https://t.co/vcsD8XRjB9 #EURUSD #USD #DXY #FOMC #FED #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/lvXC8oam7y
  • RT @CHenke_IG: S&P 500: 61,8%-Retracement darf nicht fallen https://t.co/j99ryXJEGT #SP500 #NYSE #tradingsignals @SalahBouhmidi @DavidIus…
EUR/USD: Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone im Fokus

EUR/USD: Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone im Fokus

2015-05-13 05:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Am Morgen gilt die Aufmerksamkeit den Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone. Die Steigerung des französischen BIP-Wachstums soll im ersten Quartal den Konsenserwartungen nachauf 0,4% (zuvor: 0,1%) gestiegen sein. Um 8 Uhr folgen die deutschen Wachstumszahlen. Die Steigerung des BIPs betrug im vierten Quartal des letzten Jahres noch 0,7%, doch soll in den ersten drei Monaten auf +0,5% zurückgefallen sein. Italiens Wirtschaft soll sich laut den Erwartung stabilisiert haben (10:00 Uhr; Erwartung an die Expansionsrate: 0%). Um 11:00 Uhr rücken die EZ-Zahlen in den Vordergrund (Erwartung QoQ Steigerung: +1% nach +0,9 im vierten Quartal in 2014). Der Aufwärtstrend in der Wachstumsrate der Eurozone soll im ersten Quartal angehalten haben.

EUR/USD: Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone im Fokus

Die Mitschrift der geldpolitischen Lagebeurteilung wird um 13:30 Uhr erwartet. Der letzte Zinsentscheid der Notenbanker der EZB bot positive Prognoseanpassungen, damit könnte die Mitschrift „hawkishe“ Züge haben ( in diesem Fall: keine zusätzlichen außergewöhnliche Maßnahmen zeitnah notwendig).

Der nächste Impulsgeber wird um 14:30 Uhr aus den USA kommen. Der Monat März enttäuschte US-Einzelhändler. Auch im April sollen die Umsätze des US-Einzelhandels nur um 0,2% angezogen sein.

Der Euro erstreckt seine Erholungsbemühung und zog über den Widerstand der 1,105. Ein Bruch des Widerstands von 1,127 eröffnet weiteres Potenzial bis 1,1533. Ein Kippen unter die 1,1052 könnte einen weiteren Rückschritt bis um 1,076 triggern. Das Mehrjahrestief notiert bei 1,046 und könnte nach einem erneuten Rutsch unter die 1,065 und einem Bruch der 1,052 angelaufen werden.

EUR/USD: Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone im Fokus

COT-Analyse:EUR/USD: Finanzinvestoren verringern Verkaufsposition auf 26,64 Mrd. USD

Der Überhang der spekulativen Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen verringte sich im Vergleich zur Vorwoche auf 190.127 Kontrakte (Stand: 05.05.2015). Um rund 1 Mrd. fiel die mehrheitliche Verkausposition der sogenannten Non Commercials auf 26,64 Mrd. USD zurück. Die Erholung im EUR/USD-Kurs in den letzten Wochen stieß ein Short-Covering der spekulativen Position an.

Heutige Kennzahlen

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Mi

Mai 13

07:30

EUR Fransisches Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorjahr) (1Q P)

0.7%

0.2%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (1Q P)

1.3%

1.6%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (1Q P)

1.2%

1.4%

08:00

EUR Deutscher Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (APR F)

0.4%

08:00

EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (1Q P)

0.5%

0.7%

10:00

EUR Italienisches Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt und arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (1Q P)

-0.2%

-0.5%

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (1Q A)

1.0%

0.9%

11:00

EUR Bruttoinlandsprodukt der Eurozone, saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorquartal) (1Q A)

0.4%

0.3%

11:00

EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR)

1.9%

1.6%

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (MAY 8)

-4.6%

13:30

EUR ECB Monetary Policy Meeting Minutes

14:30

USD Vorläufige Einzelhandelsumsatzzahlen (APR)

0.2%

0.9%

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Expansionsraten der Volkswirtschaften der Eurozone im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.