Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇That https://t.co/UZz5dQo7eC
  • 📺Video Wochenausblick: #DAX #Sp500 #DXY #XAUUSD #WTI https://t.co/UB1o29xEAw #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/pfzPuBRM2s
  • #DAX 1min. https://t.co/V6Fut3mf9K
  • RT @CHenke_IG: DAX: 13.375-Punkte-Marke muss fallen https://t.co/UlTP8gOcWw #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland http…
  • Find here the Daily updated #Bouhmidi Bands: https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/tagliche_analyse/2019/12/16/Bouhmidi-Baender-Erwartete-Volatilitaet-Marktvolatilitaet-per-16122019-.html @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @pejeha123 #DAX30 #Trading
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Börsen zeigen sich von dem Teilabkommen enttäuscht https://t.co/BZpDBtXgdw #DAX #tradewar #tradingsignals @Sa…
  • #Forex: That`s not a weekly #Trading Idea, bc I didnt checked the fundamental side of that possible trade. But technicals looks encouraging for a short in #USDCHF. Just saying. No Advice! #forexsignals https://t.co/a4zfh0FjQ0
  • DAX Ausblick: Vorweihnachtliche Stimmung https://t.co/69AxmXaajI #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Finanzen #trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/5MhDsZGsPg
  • ❗️correction: For this trading-idea the holding period don`t expire on Friday
  • Good Morning: #DAX Future still above range. That`s positive. But had`nt reached ATHs yet. A #brexit and #trade Deal Risk-On Sentiment with better as expected data could provide further gains this week. Some negative eu #tariffs headlines could limit upside on the other hand. https://t.co/sIBHSLPC7y
EUR/USD: EZB stemmt sich gegen Konjunkturflaute und gegen die schwache Inflation in der Eurozone

EUR/USD: EZB stemmt sich gegen Konjunkturflaute und gegen die schwache Inflation in der Eurozone

2015-04-08 07:37:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Geringfügig unter den vorangegangenen Schätzwerten wurden gestern die Einkaufsmanagerindizes der Eurozone herausgegeben (Dienstleistungssektor und Composite) und auch das Sentix-Anlegervertrauen enttäuschte.

Die EZB erreichte im März ihr Ziel. Die Größenordnung des außergewöhnlichen Kaufprogramms von Staatsanleihen und anderer Wertpapiere lag im März bei 60 Mrd. Euro. Bis September 2016 sollen die Käufe anhalten. Vorrausichtlich wird das Volumen der Liquiditätsspritze der EZB somit 1,14 Billiarden Euro umfassen. Die EZB stemmt sich gegen die Konjunkturflaute und gegen die schwache Inflation in der Eurozone.

Die expansive Geldpolitik der EZB ist einer der Gründe, warum die Haltung spekulativer Marktteilnehmer im EUR/USD so ausgeprägt pessimistisch ausfällt. Im gestrigen Artikel Mit 31,13 Mrd. USD gegen den Euro – spekulative Verkaufsposition war noch nie größer“ griff ich den einseitigen Überhang von Verkaufspositionen zu Kaufpositionen von 226.560 Kontrakten auf.

Die Anzahl deutscher Auftragseingänge enttäuschte heute früh. Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland (Baugewerbe und Einzelhandel) sowie der Eurozone (Einzelhandel) folgen. Um 11:00 Uhr richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Umsätze des Einzelhandels in der Eurozone (Erwartung: +2,8% im Feb.). Am Abend rückt die amerikanische Geldpolitik in den Mittelpunkt. Das Sitzungsprotokoll der letzten geldpolitischen Lagebeurteilung der Fed könnte die Zinsfantasien der Marktteilnehmer drücken und den Dollar damit schwächen, sollten Hinweise zu finden sein, die eher für eine späte Zinswende sprechen.

Datum

Zeit

Ereignis

Wichtigkeit

Aktuell

Prognose

Vorherig

Mi

Apr 8

08:00

EUR Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

Mittel

-1.3%

0.5%

-0.3%

09:30

EUR Markit Germany Construction PMI (MAR)

Mittel

53.1

10:10

EUR Markit Germany Retail PMI (MAR)

Mittel

51.5

10:10

EUR Markit Eurozone Retail PMI (MAR)

Mittel

46.4

11:00

EUR Einzelhandelsumsätze in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

Mittel

2.8%

3.7%

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (APR 3)

Mittel

4.6%

20:00

USD U.S. Fed Releases Minutes from March 17-18 FOMC Meeting

Hoch

Unterhalb der 1,076 richtet sich der Fokus auf das Mehrjahrestief. Das 13-Jahrestief liegt auf 1,0457. Oberhalb der 1,105 wäre erstes Erholungspotenzial bis zur 1,11, folgend 1,127 vorstellbar.

EUR/USD: EZB stemmt sich gegen Konjunkturflaute und gegen die schwache Inflation in der Eurozone

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: EZB stemmt sich gegen Konjunkturflaute und gegen die schwache Inflation in der Eurozone

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.