Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,09 % Gold: -0,13 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sV8lhN3asD
  • Had to realize some losses on this one. As always reduced 1/2 of position and will reduce further if needed. I need some training on lower entries I guess. #Trading https://t.co/lNFIRqUvbB
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,93 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/LyJO0xvqtH
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,37 % CAC 40: -0,45 % S&P 500: -0,62 % Dow Jones: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/BrR0Y1ymn3
  • In Kürze:🇺🇸 USD FOMC Meeting Minutes (OCT 30) um 19:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7ilkrhqiOr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,59 % Gold: -0,32 % Silber: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/yhG7zO54Rl
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇳🇿NZD: -0,28 % 🇨🇦CAD: -0,33 % 🇦🇺AUD: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jQ0RKTg1ZA
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,03 % CAC 40: -0,09 % S&P 500: -0,18 % Dow Jones: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/4oqpL9Zuuo
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,07 % 🇨🇦CAD: -0,18 % 🇦🇺AUD: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uPHan7LLa2
EURUSD: Anziehende US-Inflation könnte Dollar stützen

EURUSD: Anziehende US-Inflation könnte Dollar stützen

2015-03-24 08:30:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Neben erhofften Fortschritten in wesentlichen Fragen der Schuldenkrise zwischen den Regierungsspitzen Griechenlands und Deutschlands steht heute eine Kennzahl im Fokus. Gerade angesichts des zuletzt gesenkten Inflationsausblicks der US-Notenbank wird die heute Woche veröffentlichte US-Teuerungsrate eine hohe Aufmerksamkeit erhalten. Der Rutsch setzte sich im Januar fort. In den negativen Bereich fiel die jährliche Teuerung (-0,1%). Die Kerninflation, welche die Preisentwicklung unter anderem der Energiepreise nicht berücksichtigt, verharrte im Januar bei einem Plus von +1,6%. Mit einem Erreichen des Inflationsziels von 2% rechnet die US-Notenbank nun erst im Jahr 2017 (zuvor 2016).

EURUSD

Eine wieder anziehende Teuerung ließe Zinsfantasien wieder aufkommen und könnte dem Dollar Rückenwind bieten und den Erholungsversuch im EUR/USD dämpfen. Vor der US-Inflation werden vorläufige Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone anzeigen, ob die expansiven Bemühungen der EZB sich im März bereits positiv ausgewirkt haben. Um 14:45 Uhr folgt der US-Einkaufsmangerindex zum verarbeitenden Gewerbe, der zwar ein weiteres Wachstum aufzeigen soll, jedoch mit gedrosseltem Tempo.

EURUSD: Anziehende US-Inflation könnte Dollar stützen

Das Vorwochenhoch um 1,104 wurde ins Visier genommen. Der EUR/USD-Kurs schreitet wieder näher an die runde Marke von 1,1. Oberhalb der 1,1 besteht Potenzial bis zur 1,104 folgend 1,1097 (Januartief). Übergeordnet steckt der Kursverlauf noch im Abwärtstrend. Ein Bruch unter die 1,076 ließe wiederden Supportbereich vom März-Tief aus 2003von 1,05 bis 1,0457 (12-Jahrestief) in den Fokus rücken.

Datum

Zeit

Ereignis

Wichtigkeit

Prognose

Vorherig

Di

Mär 24

09:30

EUR Markit/BME Germany Manufacturing PMI (MAR P)

Mittel

51.5

51.1

09:30

EUR Markit Germany Services PMI (MAR P)

Mittel

55.0

54.7

09:30

EUR Markit/BME Germany Composite PMI (MAR P)

Mittel

54.1

53.8

10:00

EUR Markit Eurozone Manufacturing PMI (MAR P)

Mittel

51.5

51.0

10:00

EUR Markit Eurozone Services PMI (MAR P)

Mittel

53.9

53.7

10:00

EUR Markit Eurozone Composite PMI (MAR P)

Mittel

53.6

53.3

13:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (FEB)

Mittel

0.2%

-0.7%

13:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vormonat) (FEB)

Hoch

0.1%

0.2%

13:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

Hoch

-0.1%

-0.1%

13:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

Hoch

1.7%

1.6%

14:00

USD Hauspreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (JAN)

Mittel

0.6%

0.8%

14:45

USD Markit US Manufacturing PMI (MAR P)

Mittel

54.6

55.1

15:00

USD Verkäufe neuer Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (FEB)

Mittel

-3.4%

-0.2%

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD: Anziehende US-Inflation könnte Dollar stützen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.