Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY: Japans Notenbank wartet ab

USD/JPY: Japans Notenbank wartet ab

2015-03-17 14:48:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
USDJPY

(DailyFX.de) Eine abwartende Haltung legte die Bank of Japan auf ihrer Sitzung an den Tag. Ein neuer geldpolitischer Kurs wurde nicht eingeschlagen. Man hält an der ultralockeren Geldpolitik fest, baute sie jedoch nicht weiter aus. In Bezug auf die Inflation schließt die Notenbank einen weiteren Rückschritt in der Teuerungsrate, bedingt durch die fallenden Energiepreise nicht aus, doch erwartet bis 2016 die Zielinflation von 2% erreichen zu können.

Eine weitere geldpolitische Lagebeurteilung folgt bereits morgen. Der Entscheid der FOMC rückt nun in den Mittelpunkt des Geschehens. Sollte die Fed-Chefin Janet Yellen zeitnahe Zinserhebungen in Aussicht stellen, wäre fundamental weiterer Dollar-Rückenwind gegeben, doch die Messlatte ist hoch angesetzt.

Artikel: Institutionelle Spekulanten verstärken Dollar-Position

Die Nähe zum 7-Jahreshoch im USD/JPY von 122,02 sowie positive US-Konjunkturdaten weckten anscheinend wieder das Interesse spekulativer Marktakteure. Die zweite Woche in Folge zogen die Wetten unter Finanzinvestoren auf einen fallenden Yen gegenüber dem Dollar am Terminmarkt wieder an. Um 6.866 Kontrakte (rund 0,7 Mrd. USD) fiel die Nettoposition im JPY/USD (nicht USD/JPY) im Vergleich zur Vorwoche zurück.

USDJPY Kurs weiterhin nahe interessanter Schwelle: 7-Jahreshoch greifbar

Das Jahreshoch von 2007 notiert bei 124,14 und könnte als nächster Widerstand oberhalb des 7-Jahreshochs um 122 angelaufen werden.

USD/JPY: Japans Notenbank wartet ab

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

USD/JPY: Japans Notenbank wartet ab

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.