Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,13 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Antb7Pj0lo
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇦🇺AUD: 0,01 % 🇨🇦CAD: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3ZBhuA7qed
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,19 % S&P 500: 0,18 % Dow Jones: 0,16 % CAC 40: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uMQQJxcuxs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,03 % Silber: -0,06 % WTI Öl: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QrnpZapRPC
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇦CAD: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,00 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bjYlSBWF4b
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,60 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yzL77x20I4
  • 🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P), Aktuell: 48.6 Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
EURUSD Wochenausblick: US-Notenbank zieht alle Blicke auf sich, doch die Messlatte ist hoch angesetzt

EURUSD Wochenausblick: US-Notenbank zieht alle Blicke auf sich, doch die Messlatte ist hoch angesetzt

2015-03-13 15:16:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Euro

(DailyFX.de) Der Euro hat am Freitag wieder etwas an Boden verloren. Die Talfahrt im EUR/USD nahm zum Ende der Woche wieder Fahrt auf. Unter starkem Druck könnte die Gemeinschaftswährung kommenden Mittwoch wieder stehen, sollte die US-Notenbank ihre restriktive Haltung an diesem Tag untermauern. Der geldpolitischen Lagebeurteilung und der Verkündung des Zinsentscheids am 18. März 2015 folgt eine Pressekonferenz mit der Fed-Chefin Janet Yellen.

EURUSD Wochenausblick: US-Notenbank zieht alle Blicke auf sich, doch die Messlatte ist hoch angesetzt

Markterwartung: allmähliche Straffung der amerikanischen Geldpolitik voraus

Mit den wachsenden Spekulationen auf die Zinswende der Fed, zog der US-Dollar auf breiter Front an. Bleiben bestätigende Hinweise der US-Notenbank aus, so könnten die Zinsfantasien der Marktteilnehmer zurückfallen und der Dollar zu einer kräftigeren Korrektur neigen. Die Messlatte (die Erwartung an die Fed) ist ja nach der Dollar-Rally der vergangenen Monate hoch angesetzt. Seit der Finanzkrise hat die Fed durch eine Zinserhöhung bisher nicht mehr die geldpolitischen Zügel gestrafft, doch der Zeitpunkt scheint sich zu nähern.

Viele Konjunkturdaten stehen nächste Woche an

Die Woche über stehen viele Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.Am Montag werden US-Zahlen zur Industrieproduktion und verarbeitenden Gewerbe publik. Die ZEW-Umfrage für Deutschland und die Eurozone stehen am Dienstagmorgen auf der Agenda sowie die Finaldaten zur Inflation in der Eurozone. Zur Wochenmitte rückt der wichtige Zinsentscheid der Fed in den Mittelpunkt.

Ausblick für den EUR/USD bleibt getrübt

EURUSD Wochenausblick: US-Notenbank zieht alle Blicke auf sich, doch die Messlatte ist hoch angesetzt

Auf der Unterseite bleibt das März-Tief von 1,05 aus 2003 im Fokus. Unterhalb wäre ein weiterer Sturz Richtung 1,033 denkbar. Auf der Oberseite im EUR/USD wäre mit einem Bruch der 1,066 vorerst Potenzial bis zum Widerstand um 1,076.

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD Wochenausblick: US-Notenbank zieht alle Blicke auf sich, doch die Messlatte ist hoch angesetzt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.