Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,93 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DrrQxzB6oH
  • 🇮🇳 Handelsbilanz (JUN) Aktuell: $0.79B Erwartet: $-4.50B Vorher: $-3.15B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,71 % 🇦🇺AUD: 0,70 % 🇬🇧GBP: 0,69 % 🇯🇵JPY: 0,38 % 🇨🇦CAD: 0,36 % 🇨🇭CHF: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vf6llHAqeM
  • Goldman Sachs $GS | Net Revenues In Investment Banking Were $2.66 Billion For Q2 2020, +36% Higher Than The Second Quarter Of 2019. #Stock rises +3% in pre-market. @IGNederland @IGDeutschland @DavidIusow @CHenke_IG #equities https://t.co/q2Pa2MDfpo
  • 🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) Aktuell: 5.1% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • 🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) Aktuell: 5.1 Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • #Beleggen - In het tweede kwartaal steeg de winst van #ASML met 57 procent tot 751 miljoen euro, maar bleef achter bij de verwachtingen van de analisten. De omzet steeg met 30 procent tot 3,33 miljard euro. Het aandeel is iets lager, namelijk -0,5%. @IGNederland @BartSips https://t.co/NN30lgiDWQ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,71 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HTOpsHdCrW
  • In Kürze:🇺🇸 MBA Mortgage Applications (10/JUL) um 11:00 GMT (15min) Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-15
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,26 % Silber: 0,61 % Gold: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CvXJH65aIs
EURUSD kann aufatmen, doch der Druck bleibt präsent

EURUSD kann aufatmen, doch der Druck bleibt präsent

2015-03-13 08:18:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Euro

(DailyFX.de) Schwache Konjunkturdaten aus den USA ließen den Dollar seinen Run gegenüber dem Euro nicht fortführen. Zwar fiel der EUR/USD-Wechselkurs gestern am frühen Morgen unter das März-Tief aus 2003 und damit auf ein neues 12-Jahrestief, doch ein Short-Covering ließ den EUR/USD aufatmen.

Der Vertreter des Internationalen Währungsfonds Jerry Rice sieht die Dollarentwicklung in Einklang mit den wirtschaftlichen Fundamentaldaten.

Mit Blick auf die anstehenden Konjunkturdaten kann ein ruhiger Wochenschluss erwartet werden. Das US-Verbrauchervertrauen der Uni Michigan für das 500 Haushalte Auskünfte geben, über ihre finanzielle Situation und ihre Einschätzungen zu wirtschaftlichen Entwicklungen, wird höher erwartet. Das Konsumentenklima lässt Schlüsse auf potenzielle Veränderungen der Konsumneigung zu.

Im Feb. enttäuschte der Konsum. Die Geschäfte des US-Einzelhandels brummten nicht. Die Umsätze fielen um 0,6%. Da etwa 2/3 des US-BIPs auf die Umsätze des Einzelhandels zurückzuführen sind, boten die enttäuschenden Zahlen zum Thema "baldige Zinswende der Fed" neues Futter.

EURUSD kann aufatmen, doch der Druck bleibt präsent

Auf der Unterseite bleibt das März-Tief von 1,05 aus 2003 im Fokus. Unterhalb wäre ein weiterer Sturz Richtung 1,033 denkbar. Auf der Oberseite im EUR/USD wäre mit einem Bruch der 1,066 vorerst Potenzial bis zum Widerstand um 1,076.

COT-Artikel - Finanzinvestoren reduzieren Verkaufspositionen

An der CME fiel die vierte Woche in Folge nun bereits die Verkaufsposition institutioneller Spekulanten zurück. Vom Februartief in der Nettoposition von -196.309 Kontrakte zog die Kennzahl auf -172.389 in den letzten vier Wochen an, doch die mehrheitliche Short-Position bleibt scharf einseitig eingerastet. Durch die verzögerte Veröffentlichung der CFTC ist die Reaktion der Marktteilnehmer auf den US-Arbeitsmarkt in diesem Sentimentzahlen noch nicht ablesbar.

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD kann aufatmen, doch der Druck bleibt präsent

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.