Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der #Soros Fund investiert im Zuge der #Archegos Pleite in #Baidu #Dicovery #ViacomCBS und #Tencent Größter Verkauf im Wert von $435 Mio. war $PLTR Fund hat in den letzten 12 Monaten +30% Rendite gemacht. #Aktien #Boerse https://t.co/QtGqO61Nhr
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

Niall Delventhal, Marktanalyst
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Am US-Arbeitsmarkt läuft es weiterhin rund. Die Erwartungen an eine zeitnahe Zinswende in den USA erhielten heute einen frischen Anstrich. Den überraschend starken Arbeitsmarktdaten aus den USA folgten eine relative Dollarstärke, eine Goldschwäche (-1,52%), Renditeanstiege in US-Staatsanleihen und der S&P500 rutschte tiefer (-0,35%). Der EUR/USD verlor kräftig und fiel auf ein neues 11-Jahrestief (-1,41%).

In den USA wurden im Februar 295.000 neue Jobs geschaffen, deutlich mehr als erwartet. Die Arbeitslosenquote fiel von 5,7% auf 5,5%. Die Arbeitslosenquote sackte damit auf den tiefsten Stand seit 7 Jahren. Die durchschnittlichen Stundenlöhne zogen um 2 Prozent an. Die Participation Rate zeigte sich eher unverändert. Die negative Revision der Januarkennzahl fiel nicht ins Gewicht.

EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

Was könnte nächste Woche für Impulse sorgen?

Die Woche ist dünn besiedelt. Zu Beginn der Woche kommen neben Sentix-Anlegervertrauen in der Eurozone (Mo. 10:30 Uhr), das im Februar noch zulegen konnte, und die Zahlen zur deutschen Handelsbilanz (Mo. 8:30 Uhr). Am Mittwoch werden US-Immobiliendaten (Hypothekenanträge)und diemonatliche US-Haushaltserklärungpublik. Am Donnerstag werden die Finaldaten der deutschen Verbraucherpreisindizes nur im Falle von Abweichungen zu den vorläufigen Schätzwerten Aufmerksamkeit erhalten. Den Kennzahlen zur Industrieproduktion in der Eurozone folgend die vorläufigen Umsätze des US-Einzelhandels im Februar. Das Verbrauchervertrauen der Uni. Michigan steht zum Ende der Woche an (Freitag 15:00 Uhr).

EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

EUR/USD rückt ein weiteres Stück Richtung Parität - nächster nennenswerter Support: 1,076

Der Kurs befindet im Sinkflug, der durch den US-Arbeitsmarktbericht katalysiert wurde. Ich rechne damit, dass der Euro nach es auch in der kommenden Woche es gegen den Dollar schwer haben wird. Der Fokus Richtung sich nun auf 1,076 (Tief aus 2003). Auf der Oberseite im EUR/USD wäre mit einem Bruch der 1,1097 vorerst Potenzial bis zum Widerstand um 1,127.

EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Starker US-Arbeitsmarkt stößt Abverkauf an - was bietet die kommende Woche?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.