0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
EZB schraubte nicht an den Leitzinssätzen des Eurosystems -  Pressekonferenz aus Nikosia nun unter besonderer Beobachtung

EZB schraubte nicht an den Leitzinssätzen des Eurosystems - Pressekonferenz aus Nikosia nun unter besonderer Beobachtung

2015-03-05 13:15:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Der EZB-Rat gab soeben aus Nikosia den Entschluss bekannt, dass der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie die Zinssätze der Spitzenrefinanzierungsfazilität und der Einlagefazilität unverändert bei 0,05 %, 0,30 % und -0,20 % behalten werden. Die Beschlüsse werden in der folgenden Pressekonferenz um 14:30 Uhr näher erläutert. Die Pressekonferenz wird um 14:30 Uhr über den Webcast der EZB abrufbar sein.

EZB schraubte nicht an den Leitzinssätzen des Eurosystems -  Pressekonferenz aus Nikosia nun unter besonderer Beobachtung

Die Beibehaltung der Zinssätze des Eurosystems ist keineswegs überraschend, denn über einen konventionellen Spielraum die Zinsen weiter zu senken, verfügt die EZB kaum noch. Es sind nun außergewöhnliche Maßnahmen, die sich die EZB nun zunehmend bedient, um gegen die Konjunkturflaute und die fallende Inflation vorzugehen. Einzelheiten zum im Januar verkündeten Konjunkturprogramm werde heute erwartet.

Der Wechselkurs rutschte heute früh auf ein neues 11-Jahrestief konnte sich aber im weiteren Tagesverlauf leicht erholen. Unterhalb der 1,1 im EUR/USD rückt der Fokus auf 1,076 (Tief aus 2003). Auf der Oberseite im EUR/USD wäre mit einem Bruch der 1,127 vorerst Potenzial bis zum Widerstand um 1,145.

EZB schraubte nicht an den Leitzinssätzen des Eurosystems -  Pressekonferenz aus Nikosia nun unter besonderer Beobachtung

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EZB schraubte nicht an den Leitzinssätzen des Eurosystems -  Pressekonferenz aus Nikosia nun unter besonderer Beobachtung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.