Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @RedboxWire: GERMAN GOVERNMENT CONSIDERING POSSIBLE STIMULUS PROGRAMME IN CASE CORONAVIRUS EPIDEMIC HITS GERMAN ECONOMY HARD - HANDELSBL…
  • RT @CHenke_IG: Big Five: Sichere Häfen angelaufen https://t.co/9kMPUVU4vb #DAX30 #DowJones #goldprice #CrudeOil #EURUSD @SalahBouhmidi…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T3y49iFSv4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: 0,36 % WTI Öl: -1,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oZOZ221eYG
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,58 % 🇪🇺EUR: 0,54 % 🇳🇿NZD: 0,45 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Q28iIjkT6a
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,19 % S&P 500: -1,21 % CAC 40: -2,41 % Dax 30: -2,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7psJ2BVN8h
  • (2) FA: There was a higher probability, that Euro rebounds after US Dollar made a top and rate cut probabilities began to increase. Also a Stockmarket Risk-off is good fot the euro initially. At the same time falling oilprices would press on #CAD. And Bingo :-) #Trading #Forex
  • (1) I know no-one likes show-offs but just for the beginners in #Forextrading wanted to point out, that on that call TA and FA were working well together. 1. TA: #EURCAD reached a long term trendline, formed a bottom and broken out of the middle-term trend-channel, see below https://t.co/x0vqUPwGtq https://t.co/mnHcrhyZ5n
  • CME Fed Fund Futures are pricing a 52% chance of a rate cut in April now. Up from 28 % seven days ago. #DXY #USD #FED #Rates https://t.co/zT0exr5GJ3
  • #Volatility - Day of reversal? Check our daily updated #Bouhmidi Bands for #DAX #SPX #OOTT #Gold #FX: https://t.co/rLjKSEmwjH https://t.co/hUuN4YSwQQ
EUR/USD: Kauflaune der Deutschen auf einem neuen 13-Jahres-Hoch

EUR/USD: Kauflaune der Deutschen auf einem neuen 13-Jahres-Hoch

2015-02-26 08:43:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
EURUSD

(DailyFX.de) Die GfK-Konsumklimastudie konnte heute positiv überraschen. Das Konsumklima zieht an und das stärker als erwartet. Die Kauflaune der Deutschen notiert auf einem neuen 13-Jahres-Hoch. Weder die Sorge um den Schuldenstreit mit Griechenland, die angespannte Lage in der Ostukraine noch der harte Dialog zwischen Russland und dem Westen konnten das Konsumverhalten der Deutschen schwächen. Den dritten Monat in Folge legte die Konjunkturerwartung nun spürbar zu. Nicht nur die Konjunktur- und Einkommenserwartung stiegen weiter an. Auch die Anschaffungsneigung legte zu. Der DAX rückt in die Nähe des Allzeithochs.

Kurz vor 10 Uhr wird der Blick dem deutschen Arbeitsmarkt gelten. Um 9:55 Uhrdie Arbeitsmarktdaten publik. Doch als kräftiger Impulsgeber lässt sich die US-Inflation bewerten (14:30 Uhr). Die US-Teuerungsrate wird gar negativ erwartet (Erwartung: -0,1%). Die fallenden Energiepreise werden auch im Januar in den USA für den Druck in den Verbraucherpreisen gesorgt haben.Sollte die Inflation in den USA schärfer gefallen sein, könnte der Dollar heute im Zuge von platzenden Zinsfantasien der Marktteilnehmer schwach reagieren.

Mit Blick auf den Daily Chart heißt es weiterhin abwarten. Es bedarf einen Bruch des Range-Handels zwischen 1,1270 (Monatstief)und 1,145. Sollte der Kurs unter die 1,127 fallen wäre der Fokus wieder Richtung des 11-Jahrestiefs (1,1097) zu richten.Auf der Oberseite im EUR/USD wäre mit einem Bruch der 1,153/1,154 Spielraum bis zum Widerstand um 1,168.

EUR/USD: Kauflaune der Deutschen auf einem neuen 13-Jahres-Hoch

EUR/USD: Short-Covering an der CME

Auch an der CME schienen letzte Woche Hoffnungen auf eine Lösung im EU-Schuldengesprächen aufgekommen sein. Die zweite Woche in Folge lockerte sich die Verkaufsposition der Finanzinvestoren. Noch verhalten zeigt sich der Abbau der noch sehr ausgeprägten mehrheitlichen Short-Position. Als ein Zeichen für eine anhaltende Erholung kann diese Entwicklung gewertet werden, doch noch keineswegs als Stimmungsumschwung.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Kauflaune der Deutschen auf einem neuen 13-Jahres-Hoch

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.