Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/CHF: SNB gibt die Verteidigung des Mindestkurses der 1,2 auf

EUR/CHF: SNB gibt die Verteidigung des Mindestkurses der 1,2 auf

2015-01-15 10:10:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Es kam völlig unerwartet. Der Entscheid der eidgenössischen Zentralbank den Zins weiter zu senken ging mit einer äußerst überraschenden Verkündung einher: die SNB gibt den Euro-Mindestkurs auf. Mit aller Konsequenz hatte die SNB die Mindestschwelle seit der Einführung in 2011 bisher verteidigt.

Kettenreaktion denkbar – Nervosität schnellt hoch

Die Mitteilung löst aktuell eine Unsicherheit aus. Der DAX fiel zwischenzeitlich unter die 9.700, der EUR/USD fiel unter die 1,16. Der SMI - Swiss Market Index - notiert 6% tiefer.

Der EUR/CHF-Wechselkurs könnte aus meiner Sicht nach dem Sturz unter die 1,2 Richtung Parität fallen.

In einer Mitteilung der Schweizerischen Nationalbank heißt es:

„Die Schweizerische Nationalbank hebt den Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro auf.

Zugleich senkt sie den Zins für Guthaben auf den Girokonten, die einen bestimmten Freibetrag übersteigen, um 0,5 Prozentpunkte auf −0,75%. Das Zielband für den DreimonatsLibor verschiebt sie weiter in den negativen Bereich auf –1,25% bis −0,25% von bisher −0,75% bis 0,25%.“

Im EUR/CHF zeigte sich prompt nach der Verkündung der Bruch der 1,2. Der Mindestkurs der EUR/CHF wirkte gegen eine Überwertung des Franken und trotz der aktuellen hohen Bewertung des Franken hat sich laut der SNB seit Einführung des Mindestkurses diese Überbewertung insgesamt reduziert.

Womöglich gilt der Blick der SNB auch der EZB. Die SNB könnte eine geldpolitische Lockerung der EZB antizipieren und damit verbunden auch erschwerte Bedingungen ein Mindestkurslevel halten zu können.

Der Mindestkurs des EUR/CHF war ein wichtiger Teil der Geldpolitik geworden, denn ein starker Franken droht sich auf die Konjunktur des Landes auszuwirken. Ein Wertanstieg des Franken wird als Last für Exportwirtschaft des Landes angesehen.

EUR/CHF: SNB gibt die Verteidigung des Mindestkurses der 1,2 auf

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/CHF: SNB gibt die Verteidigung des Mindestkurses der 1,2 auf

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.