Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
  • Es muss nicht immer der #DAX sein, solange das Setup stimmt. 2TG bereits erfolgt. #EURUSD #Daytrading #Forex https://t.co/7JI2Rdaxu4
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Wie soll es auch anders sein? 👉https://t.co/PFPM0psqOx #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/kFp0Tb3PKY
  • #Covid19 #Codvid19de Fallzahlen für Montag Deutschland: 11.369 (7.141), 989 (214), 7-Tage Inzidenz 131 (134,4) RKI USA: 174.513 (198.218), 1.723 (3.286), 7-Tage Inzidenz 66,8 JH (kein Update am Montag)
  • During my seasonal analysis, I noticed something very interesting in the #SP500. If we compare the period 2009 - 2010 vs. 2020 -2021, it is interesting that we can see almost the same price movement so far. If history repeats then a small selling period would now kick in. $ES_F https://t.co/E98HYlfmmi
  • #Ethereum #Kryptowaehrung https://t.co/f6ULKlTWw0
  • #Ethereum: Wann folgt das Allzeithoch? 👉https://t.co/s6eggF9Ezk #ETHUSD #Kryptowaehrung #Forextrading @TimoEmden @emden_research https://t.co/lSrasVGHim
COT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am Aktienmarkt

COT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am Aktienmarkt

Niall Delventhal, Marktanalyst
COT Übersicht

Übersicht der Position von Banken, Fonds und Vermögenswaltern am Terminmarkt

Eine abnehmende Risikobereitschaft zeigte sich in den Veränderungen der spekulativen Positionen am US-Terminmarkt. Einen Rückschritt wählten Finanzinvestoren in den US-Aktienmärkten. So lösten sie sich zuletzt im S&P500 und DJIA von Kaufpositionen. Die Korrekturen in den Märkten gingen einher mit einem Rückgang in den spekulativen Positionen. Im NASDAQ100 kam es zu hingegen einem leichten Ausbau der Kaufposition.

S&P500

DJIA

NASDAQ100

COT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am AktienmarktCOT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am AktienmarktCOT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am Aktienmarkt

Eine vergrößerte Ansicht der obigen Charts können Sie hier aufrufen.

Devisen – Dollar Attraktivität leicht rückläufig

Im EUR/USD setzte sich das Short-Covering fort. Finanzinvestoren setzen zwar noch einseitig auf einen schwachen Euro aber gehen deutlich vom Gas, die Verkaufsposition senkte sich um rund 3,48 Mrd. USD im Vergleich zur Vorwoche (zur EUR/USD Analyse). In zahlreichen Devisenpaaren zeigte sich diese Dynamik. Die Netto-Position im GBP/USD stieg ebenfalls wieder um 7.412 Kontrakte/0,72 Mrd. USD (zum Chart) an, in vergleichbaren Größe (0,739 Mrd. USD) im JPY/USD – wohlgemerkt: vor den Wahlen in Japan. Das Wahlergebnis bot keine Überraschung. Shinzo Abe wird als weiterhin Ministerpräsident die Bank of Japan zu einer lockeren Geldpolitik antreiben.

Die Dollarkorrektur ging in einzelnen Märkten mit einem Rücktritt der spekulativen pro-USD Positionierung einher.

Anders verhielten sich die Finanzinvestoren in Rohstoffwährungen Aussie und Kiwi. Hier verstärkten sie ihre Wetten auf Dollarstärke. Um rund 0,32 Mrd. USD erhöhten sie ihre mehrheitliche Verkaufsposition im AUDUSD (zum Chart) und um 0,048 Mrd im NZDUSD (zum Chart).

Rohstoffe

Mit dem verstärkten Bedarf nach Absicherungen kam in den Edelmetallen eine deutlichere Nachfrage auf. In den Edelmetallmärkten Gold (zum Chart), Silber und Platin stieg die Netto-Position, einzig im Palladium kam es zu keiner nennenswerten Veränderung. Im Gold stieg die mehrheitliche Kaufposition institutioneller Spekulanten um 3,12 Mrd. USD.

Der tief gefallene Ölpreis verlockte Spekulanten zuletzt weiterhin nicht zu einem Aufstocken der Kaufpositionen. Das Risiko wurde weiter rausgenommen. Die Netto-Position senkte sich hier im Vergleich zur Vorwoche um 3.220 Kontrakte.

COT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am Aktienmarkt

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht: Spekulativer Rückschritt in Dollar Positionen und am Aktienmarkt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.