Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,05 % Gold: 0,45 % WTI Öl: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/6tDTJfcAaq
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,91 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Zd2KVkYPdX
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: -0,01 % Dax 30: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZiUGKl1MD4
  • In Kürze:🇺🇸 USD FOMC Meeting Minutes (JAN 29) um 19:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lG2jUGZabi
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,33 % Silber: 0,69 % Gold: 0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0k5REwBAVj
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,21 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,24 % 🇬🇧GBP: -0,55 % 🇯🇵JPY: -1,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UutosKTnUb
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,59 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: 0,02 % Dax 30: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xHYVFAPCaa
  • RT @CHenke_IG: Die beiden markanten Hochs bei 15,87/16,25 EUR sollten auf Schlusskursbasis überwunden werden. Dann wäre für die #DeutscheTe…
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,50 % 🇯🇵JPY: -0,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rqOTdcPIRu
EUR/USD:  US-Auftragseingänge werden rückläufig erwartet

EUR/USD: US-Auftragseingänge werden rückläufig erwartet

2014-11-26 08:28:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
Euro

(DailyFX.de) Der staatliche US-FeiertagThanksgiving steht vor der Tür. Damit rücken Wirtschaftskennzahlen wie die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe einen Tag vor. Auch die Veröffentlichung des Verbrauchervertrauens der Uni. Michigan fällt auf den heutigen Tag. Im Fokus werden wohl die US-Auftragseingänge stehen. Den Erwartungen nach sollen diese um -0,6% im Oktober zurückgegangen sein.Damit erwarten wir heute zahlreiche Konjunkturdaten, welche frischen Wind in die Überlegungen zum Beginn der ersten Zinserhebungen in den USA bieten können.

US-Wirtschaft brummt weiter – Zinsspekulationen erhalten neue Nahrung

Erst gestern erwiesen sich US-Wachstumszahlen als erneute Stütze für eine frühe Zinsanhebung. Doch den EUR/USD belastete diese Aussicht nur kurzzeitig. Der gesehene Test der 1,24 erwies sich als flüchtig.

Datum

Zeit

Ereignis

Wichtigkeit

Prognose

Vorherig

MiNov 26

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (NOV 21)

Mittel

4.9%

14:30

USD Aufträge Gebrauchster (OCT)

Hoch

-0.6%

-1.1%

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (NOV 15)

Mittel

2348K

2330K

14:30

USD Gebrauchster exkl. Transport (OCT)

Mittel

0.5%

-0.1%

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (NOV 22)

Mittel

288K

291K

14:30

USD Private Konsumausgaben - Core (im Vergleich zum Vormonat) (OCT)

Mittel

0.2%

0.1%

14:30

USD Private Konsumausgaben - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT)

Mittel

1.5%

1.5%

14:30

USD Personal Consumption Expenditure Deflator (MoM) (OCT)

Mittel

0.0%

0.1%

14:30

USD Private Konsumausgaben - Deflator (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT)

Mittel

1.4%

1.4%

14:30

USD Privateinkommen (OCT)

Mittel

0.4%

0.2%

14:30

USD Privatausgaben (OCT)

Mittel

0.3%

-0.2%

15:45

USD Chicago Einkaufsmanager (NOV)

Mittel

63

66.2

15:55

USD University of Michigan Verbrauchervertrauen (NOV F)

Mittel

90

89.4

16:00

USD Verkäufe neuer Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (OCT)

Mittel

0.8%

0.2%

16:00

USD Anhängige Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT)

Mittel

2.5%

1.0%

COT-Betrachtung von Montag: EUR/USD: Wetten auf fallenden Euro stiegen erneut an

Im Euro zeigte sich erneut eine verstärkte Short-Positionierungspekulativer Größen am Terminmarkt an der CME.

Der Überhang an Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen steigerte sich auf 168.730 Kontrakte. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -4.837 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -9.359 Kontrakte. Die Richtung Ihrer Ausrichtung bleibt damit eingerastet auf Short.

EUR/USD:  US-Auftragseingänge werden rückläufig erwartet

Ausblick EUR/USD – Trendfortsetzung erscheint realistisch

Trotz US-Feiertag wird der kommende Tag wohl für den EUR/USD einen richtungsweisenden Kennsatz liefern. Letzte Woche griff der EZB Chef die übermäßig tiefe Inflation auf, gerade schwache Inflationskennzahlen aus der Eurozone könnten auf dem Wechselkurs wieder lasten (Fr. 11 Uhr). Der Bruch der Erholungsbewegung auf der Unterseite könnte auf das Jahrestief (1,2357) abzielen. Eine folgende Dynamik Richtung der 1,225 und unterhalb bis an das Levels der 1,2 könnten folgen. Das Risiko eines erneut auftretenden deutlichen Rückschlags bleibt gegeben. Sollte der Euro am Aufholen der Verluste festhalten, wären die Erholungsbewegungen um 1,2577, folgend der 1,262 Widerständen ausgesetzt.

EUR/USD:  US-Auftragseingänge werden rückläufig erwartet

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD:  US-Auftragseingänge werden rückläufig erwartet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.