Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC F), Aktuell: -0.4% Erwartet: N/A Vorher: -3.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -3.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,63 % WTI Öl: -0,02 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/n8Mg3T4ChB
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇨🇦CAD: 0,11 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4jn69aCmR4
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,27 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0nKfh9PyIA
  • 🇨🇳 CNY New Home Prices (MoM) (JAN), Aktuell: 0.27% Erwartet: N/A Vorher: 0.35% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • 🇨🇳 CNY New Home Prices (MoM) (JAN), Aktuell: 0.27% Erwartet: N/A Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • In Kürze:🇨🇳 CNY New Home Prices (MoM) (JAN) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • 🇯🇵 JPY Nominales Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q P), Aktuell: -1.2% Erwartet: -0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
COT-Übersicht - Spekulatives Interesse nach dem Euro & Yen nicht vorhanden, Position im Gold und Silber stieg, WTI Position rutscht weiter in die Tiefe

COT-Übersicht - Spekulatives Interesse nach dem Euro & Yen nicht vorhanden, Position im Gold und Silber stieg, WTI Position rutscht weiter in die Tiefe

2014-11-24 14:20:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
COT-Übersicht

Übersicht der Positionierung von Banken, Fonds und Vermögenswaltern am Terminmarkt

(DailyFX.de) Unter den Devisen bleibt die mehrheitliche spekulative Position (Non Commercials) in den einzelnen Paaren pro US-Dollar eingerastet. Im CAD/USD, CHF/USD und AUD/USD lockerte sich ihre Verkaufsposition im Vergleich zu Vorwoche.

Der Euro hingegen wird weiter links liegen gelassen, auch Pfund und Yen gehörten zu den Währungen, in den an der CME Short-Positionen gegenüber dem Dollar verstärkt eingegangen wurden. Im Gold und Silber hingegen lässt sich ein gestiegene Kaufposition festhalten und auf für die zuletzt rekordknackende Terminmärkte für den S&P500, Dow Jones und NASDAQ100.

Euro: EUR/USD: Wetten auf fallenden Euro stiegen erneut an

Im Euro zeigte sich erneut eine verstärkte Short-Positionierung spekulativer Größen am Terminmarkt an der CME.Der Überhang an Verkaufspositionen gegenüber Kaufpositionen steigerte sich auf 168.730Kontrakte. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -4.837 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -9.359 Kontrakte. Die Richtung Ihrer Ausrichtung bleibt damit eingerastet auf Short. Zur Analyse & zum Chart

Pfund: Seit 7 Wochen setzen Finanzinvestoren mehrheitlich auf Pfundschwäche

Auch Erholungsbewegungen im Pfund scheinen auf der Oberseite weiterhin ledliglich begrenzte Möglichkeiten zu besitzen. Die Position der Non Commercuals (Banken, Fonds, Vermögensverwalter) rutschte weiter und verdeutlicht, noch fehlt der Pfund-Optimismus. Der Ausblick eines baldigen Rückgangs in der Inflation unter 1% in den kommenden sechs Monaten drückt hier wömöglich auch die Stimmung. Zum Chart

Yen: Spekulative Position gegen den JPY steigt auf 9,8 Mrd. USD, doch liegt noch zurück

Auf den japanischen Yen könnte durchaus auch noch weiterer spekulativer Druck wirken. Am Terminmarkt trübte sich die Aussicht für den Yen weiter. Im Zuge einer verstärkten Risikoaversion der Marktteilnehmer Anfang Oktober und einer Dollar-Korrektur reduzierte sich die gegen den Yen ausgerichtete Position der Non Commercials an der CME (Position der Banken, Vermögensverwalter und Fonds) deutlich. Doch mit einer überraschenden Ausweitung der expansiven Geldpolitik der Bank of Japan, fiel der Yen prompt zurück in den Abwärtssog. Zur Analyse & zum Chart

S&P500, Dow Jones und NASDAQ100: Zuversicht unter spekulativen Marktakteuren am Terminmarkt

Im S&P500 können wir den vierten Anstieg in Folge in der Position aufgreifen. Das sorgt für Auftrieb, gerade in einem Jahr in dem ihr Engangement bisher gering ausfiel. Hier zeigt sich eine prozentuale Aufstellung der offenen Positionen von 52,8% Kaufpositionen der betrachten Marktakteure. Auch im NASDAQ100 zeigte sich der vierte Anstieg in Folge – hier zeigte sich ausgeprägte Kauf-Position (von77,7%). Im DJIA stieg stieg die Netto-Position binnen 4 Wochen von rund 1.700 Kontrakte auf rund 14.350 Kontrakten. Zu den Charts

Gold und Silber: Nachfrage stieg im Vergleich zur Vorwoche, Augen auf Richtung der Gold-Initiative „ Rettet unser Gold“ in der Schweiz

COT-Übersicht - Spekulatives Interesse nach dem Euro & Yen nicht vorhanden, Position im Gold und Silber stieg, WTI Position rutscht weiter in die Tiefe

Im Gold stieg der Überhang der Kaufpositionen unter großen spekulativen Marktteilnehmer wieder auf rund 9,78 Mrd. US-Dollar, im Silber verzeichnete sich ein Plus von knapp 1 Mrd. USD. Sollte im Zuge eines „Nein“-Votums der Schweizer Gold-Initiative der Goldkurs unter Druck geraten, könnte auch das jüngst gesehene spekulative Interesse im Gold wohl wieder verblassen. Zu den Charts

WTI: Position rauscht weiter in die Tiefe

Erste Kurserholungszeichnen im WTI verfügen noch nicht über spekulativen Rückenwind an der NYME. Die Position fiel weiter.

Der Überhang an Kaupositionen senkte sich in den letzten Monaten deutlich ausgehend vom Jahreshoch in der Position Ende Juni um 458.969 Kontrakte um über -44% auf den aktuellen Stand von 255.363 Kontrakte. Zum Chart

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht - Spekulatives Interesse nach dem Euro & Yen nicht vorhanden, Position im Gold und Silber stieg, WTI Position rutscht weiter in die Tiefe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.