Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @IGNederland: Sinds maart is Nederland in de ban van het #coronavirus. @SalahBouhmidi maakt de balans op en betracht de grootste stijger…
  • I don`t understand the believe that US #earnings in Q12020 will not be affected much by #COVIDー19 yet . As if most of the biggest US Corporations are not internationally active 🤔
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,24 % 🇳🇿NZD: 1,01 % 🇪🇺EUR: 0,66 % 🇨🇦CAD: 0,55 % 🇨🇭CHF: 0,50 % 🇯🇵JPY: 0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FJ8Nb4babc
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland Auf jeden Fall, Salah
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,32 % Dow Jones: 2,04 % S&P 500: 1,98 % CAC 40: 1,72 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/dGTzz9T0Pu
  • #OPEC - Euphorie - Bricht #WTI nun aus der Handelsspanne nach oben aus oder doch noch zu früh gefreut :-)? #OOTT Charttechnisch wurde kurzf. das nächste Kursziel bei 33.02 $ aktiviert. #crudeoil #Oil @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/BminULoF6H
  • @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland Das wird eine sehr krasse Saison - Die Spannung hört nicht auf :-)
  • 🇺🇸 S&P 500 Analyse: US Berichtssaison startet kommende Woche https://t.co/775X7b4u0L #SP500 #SPX #Earnings #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/xQDEynBtYQ
  • RT @fxmacro: [RTRS] - OPEC+, OTHERS TO DISCUSS OIL CUTS AS BIG AS 20 MLN BPD - ONE OPEC, ONE RUSSIAN SOURCE
  • RT @fxmacro: [RTRS] - SAUDI AND RUSSIA HAVE A DEAL ON DEEP OIL OUTPUT CUTS - OPEC SOURCE
FOMC Report reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA

FOMC Report reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA

2014-11-20 08:28:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
EURUSD

(DailyFX.de) Das gestern Abend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der FOMC reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA. Die amerikanischen Währungshüter beginnen damit Investoren auf eine Zinserhöhung in 2015 vorzubereiten. Die Jobzuwächse fing die geldpolitische Mitschrift als solide ein und auch die weiter gesunkene Arbeitslosenquote trug zur verbesserten Einschätzung der US-Wirtschaftslage ein. Die Inflation verlief weiterhin unter der Zielinflation, die langfristigen Einschätzungen zur Teuerungsrate änderten sich jedoch nicht. Gerade der Rückgang der Energierohstoffpreise werde aber wohl kurzfristigen weiteren Abwärtsdruck für die Inflation bedeuten.

Das spiegelt auch die Erwartung an die heute veröffentlichte US-Inflationsrate wider (14:30 Uhr). Auf 1,6% soll nach den Konsenserwartungen die Inflation im Oktober gefallen sein.

Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone werden heute früh als Impulsgeber auftreten können. Für Deutschland und auch für die Eurozone wird für den aktuellen Monat ein weiter leicht stärker anziehendes Wachstum im verarbeitenden Gewerbe und des Dienstleistungssektors erwartet. Sollten die Zahlen übertroffen werden, könnte die Erholung im EUR/USD sich ausbauen.

Volatiler könnte der Kurs jedoch auf die Teuerungsrate der USA reagieren.

FOMC Report reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA

Ausblick EUR/USD

Ein verstärktes Vertrauen in eine zügig heranschreitende Zinswende in den USA, könnten die Erholungsbewegung im EUR/USD rasch ersticken. Ein Bruch der aktuellen Konsolidierungsphase auf der Unterseite und darauf des Jahrestiefs (1,2357) wären in der Lage den Kurs Richtung der 1,225 zu drücken und unterhalb des Levels bis an die 1,2. Das Risiko eines erneut auftretenden deutlichen Rückschlags bleibt gegeben. e der Euro ein Aufholen der Verluste initiieren, könnte die Erholungsbewegung um 1,2577, folgend der 1,262 auf Widerstand stoßen.

FOMC Report reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

FOMC Report reflektierte vorrangig eine verbesserte Wirtschaftsentwicklung in den USA

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.