Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good Morning USA 🇺🇸 #ES_F trying to form a bottom in premarket. But Friday Cash Close + Monday Futures Close + Friday Cash High all between .380-383 so this zone is crucial to the upside. To the downside .350-352 in focus as bigger support. #SP500 #Daytrading https://t.co/yKYX749z4D
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,59 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/bie8AokFTn
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,12 % 🇨🇭CHF: -0,10 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pmKGdp0Vhz
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,95 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/GNF7m2Ukji
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,47 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -1,46 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JFwZhsXUdI
  • RT @CHenke_IG: Bitcoin: Trendkanallinie leitet Korrektur ein https://t.co/h6hUaXn0fC #bitcoin #BTCUSD #Cryptocurrrency @SalahBouhmidi @…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇨🇦CAD: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,41 % 🇳🇿NZD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FRu9EV2asB
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,40 % S&P 500: -0,58 % Dax 30: -0,64 % Dow Jones: -0,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cQZoNbusoR
  • @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG Ich sehe schon die Headline: "Notenbanken kaufen anstatt Anleihen direkt Iphones von Apple. Der Markt beruhigt sich"
  • 🇬🇧🇺🇸GBP/USD Analyse: Die wichtigen Daten in dieser Woche https://t.co/O9xoYFPNyr #GBPUSD #GBP #Forextrader #Traders @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/EPE9cXSGiX
COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

2014-11-17 16:45:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
COT Sentiment

(DailyFX.de) Es ist weiterhin ein sehr einseitiges Bild, das sich im Sentiment unter den Major-FX-Paaren zuletzt zeigte. Um auf diese Einseitigkeit näher eingehen zu können, will ich aus der obigen Tabelle den folgenden Abschnitt noch einmal aufgreifen. Banken, Fonds, Vermögensverwalter setzen an den US-Terminmärkten aktuell mehrheitlich auf den USD gegenüber dem EUR (zu 78,8%), CHF (zu 78,2%), GBP (zu 56,8%), JPY (zu 73,3%), AUD (zu 79,8%), NZD (zu 52,5%). Unter den FX-Majors steckt das Vertrauen dieser Marktakteure also vorrangig im US-Dollar. Auch der Dollar Index spiegelt diesen weiterhin vorhandenden Dollar-Optimismus wieder. 71% der Non Commercials (institutionelle Spekulanten) sind hier an der ICE bullish im Dollar Index positioniert. Als vorrangigen Treiber lässt sich die Erwartungshaltung an die US-Notenbank hierfür ansehen. Nach dem Aus für die dritte Runde Quantative Easing wird mehr erwartet. Während die Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft sich rückläufig zeigen, zeigt sich in den USA weiterhin eine Konjunkturerholung, welche potenzielle Zinsschritte Mitte 2015 als realistisch ansehen lässt.

COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

Nach 5 Wochen, welche die Position der betrachteten Gruppe im Euro FX fiel, kam es zu hier zu Gewinnmitnahmen. Die Kaufposition verharrte nahezu auf einem Nivau, während offene Verkaufskontrakte zurückgeschraubt wurden. Was tendenziell für eine Erholungsbewegung sprechen könnte, sollte nicht überinterpretiert werden. Der Kurs bleibt nahe des Jahrestiefs und auch die Wetten der Non Commercials auf einen fallenden Kurs bleiben noch sehr ausgeprägt hoch ausgerichtet. In dieser Woche könnte ein restriktiv auszulegendes Sitzungsprotokoll der FOMC und auch ein Anstieg in der US-Inflation den Dollar stärken und die Erholungsbewegung des Euro erschweren und potenziell auch auflösen. Zum EUR/USD COT Chart.

Passend zur übergeordnet vorhandenen starken Dollarnachfrage senkte sich auch die Goldposition weiter. In den letzten drei Wochen kam es zu einem Rückgang der Position im Gold an der COMEX, in denen die Position nahezu um die Hälfte nachgab. Im Silber stieg die Position im Vergleich zur Vorwoche, doch auch hier ist es noch zu früh, um von einem auffälligen Stimmungswechsel sprechen zu können. Sollte der US-Dollar stärker korrigieren, eröffnet sich aus meiner Sicht deutlicheres Erholungspotenzial in den Edelmetallmärkten, doch die letzten Dollarkorrekturen in den vorangegangen Monaten erwiesen sich allesamt als kurzlebig.

COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

Am US-Aktienmarkt festigten sich die Käufe an den Terminmärkten der spekulativen Größen im NASDAQ100, Dow Jones Industrial Average und auch im S&P500. Hierbei kam es zu einem Stimmungsumschwung im S&P500. Auf zu neuen Rekordhochs auch in dieser Woche? Die spekulativen Wetten sind darauf zumindest ausgerichtet. Die dritte Woche in Folge stieg die Position im S&P500 nun wieder, verhielt sich übergeordnet aber eher unauffällig.

COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

COT-Übersicht - unter den Majors setzen spekulative Größen einseitig auf den Greenback

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.