Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bank of England hält den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent

Bank of England hält den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Heute verkündete die Bank of England den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent zu belassen. Das beschloss das Komitee der Bank of England (BoE) am Donnerstag, wie die Notenbank mitteilte. Seit dem 05. März 2009 bereits versucht die Bank of England die Wirtschaft der Insel mit einem Leitzins von 0,5% zu stützen. Erst im kommenden Jahr wird wieder ein erstes Drehen an der Zinsschraube erwartet, so dass an den Finanzmärkte deutliche Reaktionen ausblieben.

Bank of England hält den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent

Das Pfund ist gegenüber dem US-Dollar ein Profiteur der kräftigeren Korrektur der vergangenen Stärke des Greenbacks.

Das Währungspaar setzt zu einem Test der fallenden Trendlinie an und kann sich von der 1,62 absetzen. Untersützung für eine kräftigere Erholung im Kursverlauf würde ein Bruch der fallenden Trendlinie suggerieren. Erst letzten Freitag rutschte das Pfund unter die 1,6, doch die Markterwartungen an frühe Zinsschritte der Fed erhielten zuletzt einen Dämpfer und erwiesen sich als Last auf dem US-Dollar. Das gestern veröffentlichte Sitzungsprotokoll der FOMC vermochte nicht die hohen Erwartungen an die US-Notenbanker zu erfüllen, zu „dovish“ zeigte sich Haltung der Entscheidungsträger.

Daily Chart GBPUSD

Weiteres Erholungspotenzial eröffnet sich für den Kurs im Falle eines Bruchs der fallenden Trendlinie. Oberhalb der 1,626 findet sich der folgende Widerstandsbereich um 1,65. Ein erneutes Senken hingegen Richtung der 1,6 würde für eine baldige Fortsetzung des Abwärtstrends sprechen.

Bank of England hält den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Bank of England hält den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.