Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Der USD/CAD visiert wieder Region der 1,1 an. Damit deutet sich an, dass die Korrektur sich einem Ende neigt. Heute und auch in den folgenden Tagen werden vorrangig die gebotenen geldpolitischen Hinweise für Impulse im USD/CAD sorgen. Das Sitzungsprokotokoll der FOMC wird heute Abend auf Signale für die nächsten Schritte der Fed durchleuchtet. Auch Meldungen aus Jackson Hole könnten zum Ende der Woche neben der kanadischen Teuerungsrate auf die Währung einwirken. Erwartet wird ein Rückgang in der Inflation Kanadas von 2,4% auf 2,2%. Ein stärkerer Rückgäng in der Teurerungsrate könnte die aktuelle Schwäche des kanadischen Dollar katalysieren.

Auch Hinweise der Fed, die nahelegen, dass das das Niedrigzinsumfeld sich früh in 2015 einem Ende neigen könnte, könnten den USD/CAD Kursverlauf weiter Rückenwind bieten.

Der Kurs setzte zu Beginn des Monats bereits zum Test der Region um 1,1 an. Die folgende Korrekturbewegung erstreckte sich nich ganz bis an den aufgegriffenen Support um 1,081. Bereits um 1,085 kam wieder Aufwärtsdruck auf.

Daily Chart USD/CAD

USD/CAD: kann der Kurs an der im Juli gesehenen Dynamik anknüpfen?

Dem Break der folgend im 4-Stunden-Chart eingezeichneten Flagge ließe sich ein bullishes Signal entnehmen. Oberhalb der 1,1 rücken die Widerstände 1,105 und darauf die 1,12 heran. Unterstützungen lassen sich um 1,09 und folgend um 1,86 sehen.

4-Stunden-Chart USD/CAD

USD/CAD: kann der Kurs an der im Juli gesehenen Dynamik anknüpfen?

Letzter COT Report:Seit 2 Wochen fällt die Netto-Position im CAD/USD (Hinweis: nicht USD/CAD). Hier lässt sich seit 2 Wochen also reduziertes Vertrauen in weitere CAD Stärke erkennen. Sollte die Position weiter fallen, könnte der Stimmungsumschwung für weitere CAD/USD Schwäche bzw. USD/CAD Stärke sprechen.

CAD/USD CME - Position der Non Commercials:

USD/CAD: kann der Kurs an der im Juli gesehenen Dynamik anknüpfen? USD/CAD: kann der Kurs an der im Juli gesehenen Dynamik anknüpfen?

Die letzten SSI Daten wiesen wieder auf eine mehrheitliche Short-Ausrichtung der privaten Händler im USD/CAD hin (zur SSI Betrachtung: hier).

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im DailyFX Forum.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal