Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Neue Sanktionen gegen Russland – Rubel und Aktien unter Druck

Neue Sanktionen gegen Russland – Rubel und Aktien unter Druck

2014-07-17 14:40:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die neuen Sanktionen vor allem der USA aber auch Europas gegen Russland entfalten jetzt schon ihre Wirkung an den Finanzmärkten. Der russische Rubel muss gegen den US-Dollar den kräftigsten Wertverlust seit der Krim-Krise hinnehmen. Heute geht es für den Greenback um ein Prozent gegenüber der russischen Währung nach oben.

Gerade die Unsicherheit über die langfristigen Folgen dieser Sanktionen auf die russische Wirtschaft lastet nicht nur auf der Währung, sondern auch auf den Aktien der russischen Unternehmen. Gefahren für die Weltwirtschaft könnten darüberhinaus von den angekündigten Gegenmaßnahmen ausgehen, die heute Russlands Präsident Putin androhte. Eine noch weitere Verschlechterung der Beziehungen zwischen dem Westen und Russland würde zudem Erinnerungen an die Zeiten des Kalten Krieges wieder hochkommen lassen und die internationalen Finanzmärkte langfristig belasten. Einen Vorgeschmack geben heute schon die europäischen und die US-Börsen, die die Rückkehr der Ukraine-Krise mit fallenden Kursen quittieren.

Das Währungspaar USD/RUB notiert nahe dem Juni-Hoch bei 35,58. Ein Bruch dieses Niveaus könnte auf die 36,30, folgend auf das Allzeithoch um 37,00 USD/RUB abzielen. Die russische Notenbank erhöhte den Leitzins Anfang März drastisch von 5,5 auf 7 Prozent, um eine weitere Abwertung des Rubels zu verhindern. Durch die nun verschärften Sanktionen wird der Druck auf die Währung wieder größer.

USDRUB Daily Chart

Please add a description for the image.

Die weltweit fünfte größte Volkswirtschaft schrumpfte im ersten Quartal des Jahres 2014 um 0,5% und stagnierte im zweiten Quartal. Damit ist Russlands Wirtschaft nur knapp eine Rezession entkommen. Eine zunehmend internationale Isolierung des Landes wird weiteren wirtschaftlichen Schaden mit sich ziehen. Die Sanktionen richten sich gezielt gegen Schlüsselbereiche der russischen Wirtschaft und werden vom Westen als signifikanter Schritt bezeichnet, welcher die jetzt schon wirtschaftlich fragile Situation in Russland verschärfen wird.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Neue Sanktionen gegen Russland – Rubel und Aktien unter Druck

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.