Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (DEC), Aktuell: 3.6% Erwartet: 1.5% Vorher: -1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
  • 🇨🇦 CAD Zinssatzentscheidung der Bank of Canada (JAN 22), Aktuell: 1.75% Erwartet: 1.75% Vorher: 1.75% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,41 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/3APOXf4DKJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,64 % Gold: -0,04 % WTI Öl: -2,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/KhkAlqTij6
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (DEC) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.5% Vorher: -1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Zinssatzentscheidung der Bank of Canada (JAN 22) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.75% Vorher: 1.75% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
  • 🛢️Ölpreis (Brent WTI): Schwäche zu erwarten? https://t.co/4at50YEMwg #Brent #WTI #Ölpreis #Trading #CL_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/s7SFTun8jn
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,27 % Dow Jones: 0,20 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/LUn42TT3OQ
  • 🇺🇸 USD Hauspreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
  • In Kürze:🇺🇸 USD Hauspreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-22
NZD/USD: Zwei Schläge hintereinander drücken den Kiwi

NZD/USD: Zwei Schläge hintereinander drücken den Kiwi

2014-07-16 07:17:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Der Kiwi erlitt in den letzten 24 Stunden zwei größere Abwertungen durch zwei verschiedene News-Events. Es begann gestern, als Yellen auf Annual Testimony to Senate Committee äußerte, dass die Fed daran denke den Leitzins zu erhöhen, falls die US-Arbeitsmarktdaten weiterhin überzeugen würden. Die Reaktion auf diese Äußerung ließ sich nicht nur in den US-Indizes beobachten, welche auf diese Neuigkeiten bearish reagierten, sondern auch in einer Stärke des US Dollars, die wir im Chart grün hinterlegt sehen können. Der zweite Abwertungsfaktor im NZD/USD kam heute Morgen aus Neuseeland, wo die Inflationsdaten unter den Erwartungen notierten. Statt einem Anstieg in der Teuerungsrate um 0,3% auf 1,8%, stieg die Inflation nur auf 1,6% also um 0,1%. Die Reaktion im Kiwi war auch bearish, doch nun wegen der Schwäche im NZD statt einer Stärke im USD.

NZD/USD: Zwei Schläge hintereinander drücken den Kiwi

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Aus charttechnischer Sicht entfernen wir uns mit dieser Entwicklung zu mindestens kurzfristig vom Allzeithoch um 0,88415 und damit vom der nächsten Widerstandsregion. Den nächsten stärkeren Unterstützungsbereich finden wir um 0,84048.

NZD/USD: Zwei Schläge hintereinander drücken den Kiwi

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

In unserem Forum finden Sie aktuelle Diskussionen zum NZD/USD.

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

NZD/USD: Zwei Schläge hintereinander drücken den Kiwi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.