Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,20 % Gold: 0,82 % WTI Öl: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lsiVVTabiT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/60UEAYe1k7
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,16 % Dax 30: -0,19 % S&P 500: -3,17 % Dow Jones: -3,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HxoaSgFYeF
  • And that`s how it looks like when a plan is working. I chose the #DJIA today. #1 Long on opening for a small rebound (as said below) #2 short into support again #3 short after broken support and retest of it from below. #Daytrading https://t.co/DnIWDFYQV1 https://t.co/fo47VxymRT
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,18 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EMmVXu0I2x
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,90 % Gold: 1,88 % WTI Öl: -4,97 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/iqf7CeQRgo
  • Dow Jones IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dow Jones zum ersten Mal seit Okt 03, 2019 als Dow Jones in der Nähe von 26.200,30 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dow Jones Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HRrqY47wwz
  • After a beat of expectations on PMIs in the last week and on Ifo index today, #DAX broke down further and not even tried to rebound. Good example for the fact that fundamentals are just information and also can be noise. #Trading https://t.co/RPju5AKyGi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,97 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇬🇧GBP: -0,27 % 🇨🇦CAD: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DZ1cSziJ0X
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,10 % S&P 500: -3,03 % Dow Jones: -3,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HcQp3SlA7p
AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

2014-04-24 11:01:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der Aussie setzt gegen den US-Dollar zur Korrektur an. Eine Korrektur, welche private Anleger gerade nutzen um verstärkt Long-Positionen aufzubauen. Short-Positionen wurden um 19,2% im Vergleich zum Vortag abgebaut und liegen 25,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Long-Positionen stiegen um 15,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 23,8% über dem Niveau von letzter Woche. Als Kontraindikator deutet der SSI auf ein Anhalten der Korrektur im AUD/USD, welche den Kurs bereits unter die 0,93 führte.

AUD/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 1,42. 59% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.01; und die Retail-Trader waren zu 50% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 15,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 23,8% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 19,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 25,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,4% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader wechselten ihre Positionierung von Netto-Short auf Netto-Long im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

Informationen zum Speculative Sentiment Index erhalten Sie - hier.

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

EUR/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -2,7. 27% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.77; und die Retail-Trader waren zu 26% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 2,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 0,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,0% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,3% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 6,0% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -3,32. 23% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.63; und die Retail-Trader waren zu 18% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 18,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 17,5% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 14,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 8,9% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 9,0% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/JPY

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei -1,16. 46% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.73; und die Retail-Trader waren zu 37% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 32,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 4,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 20,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 3,6% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei 1,73. 63% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.64; und die Retail-Trader waren zu 62% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 10,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 5,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 13,5% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 1,4% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 3,41. 77% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.35; und die Retail-Trader waren zu 77% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 2,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 10,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 9,3% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,0% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,0% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CAD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei 1,12. 53% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.14; und die Retail-Trader waren zu 53% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,9% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,7% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 6,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

AUD/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 1,42. 59% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.01; und die Retail-Trader waren zu 50% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 15,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 23,8% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 19,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 25,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,4% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader wechselten ihre Positionierung von Netto-Short auf Netto-Long im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

NZD/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -1,23. 45% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.34; und die Retail-Trader waren zu 43% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 10,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 21,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 1,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 5,5% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,3% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/CHF

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 10,68. 91% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 8.96; und die Retail-Trader waren zu 90% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 1,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 13,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 15,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 68,3% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,4% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 1,8% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

XAU/USD

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei 1,41. 59% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.57; und die Retail-Trader waren zu 61% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 1,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,3% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 9,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,7% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,6% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 5,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

SPX500

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -4,75. 17% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.93; und die Retail-Trader waren zu 17% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 5,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 41,8% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,4% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 34,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/JPY

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei -1,02. 50% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.14; und die Retail-Trader waren zu 47% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 2,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 1,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 8,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,5% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 3,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

Wie sind die Trader bei FXCM aufgestellt? 2x täglich aktualisiert finden Sie die Sentiment-Daten im Bereich DailyFX Plusauf Englisch vor.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

AUD/USD: Der Speculative Sentiment Index deutet auf stärkere Korrektur im Aussie

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.