Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good morning. #DAX Futures positive overnight, but haven’t closed the gap from Monday yet. Today we have many speaks by #Fed members and #Fomc protocol. Aside UK CPI nothing relevant from EU. Deutsche Telekom Earnings. #DAX30 https://t.co/JoMAnk3v4q
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,98 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Juu3LpHApI
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/YYYdmrKaBo
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,63 % Dax 30: 0,62 % Dow Jones: 0,28 % S&P 500: 0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/UFc9VlN8AR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,90 % Silber: 0,52 % Gold: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nsSCYSaAKo
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,11 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/nfeva8VcXf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ROpmPVCCyh
  • 🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN), Aktuell: -¥1312.6b Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥154.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

2014-04-17 15:31:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Wie erwartet konnte sich der EUR/USD in den letzten Handelstagen oberhalb der 1,38er Marke stabilisieren. Der US-Dollar war trotz überzeugender Daten zu den Einzelhandelsumsätzen und der Inflation nicht in der Lage Fahrt aufzunehmen.

EURUSD-Down-Talking-der-EZB-und-gute-US-Daten-koennen-bullishen-Ausblick-nicht-trueben_body_Picture_5.png, EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Alles in allem bleibt somit auch in den kommenden Tagen der Ausblick für den EUR/USD bullish und es scheint nur eine Frage der Zeit, wann es zu einer Attacke auf das 1,40er Level und der Neu-Markierung neuer Jahreshochs kommt.

Auch wenn einzelne EZB-Offizielle in den letzten Tagen versuchten den Euro schwach zu reden, so sollte dies nicht gelingen. In Verbindung mit den soliden US-Daten und der Performance des Euro zum Greenback ein weiteres Zeichen für relative Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung.

Sollten in der kommenden Wochen die diversen Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland und der Euro-Zone besonders am Mittwoch überzeugen, so wird der Spielraum für geldpolitische Interventionen, sowohl rhetorischer, als auch realer Natur für die EZB am 08.05.2014 auf ihrer Zinssitzung sehr klein.

EURUSD-Down-Talking-der-EZB-und-gute-US-Daten-koennen-bullishen-Ausblick-nicht-trueben_body_Picture_4.png, EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Auch sentimenttechnisch spricht weiterhin alles für einen starken Euro zum US-Dollar. So zeigt der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM weiter eine klare Netto-Short-Positionierung im EUR/USD, was als Kontra-Indikator angewandt bullish für den EUR/USD zu werten ist. Derzeit sind 73% der Retail-Trader bei FXCM den EUR/USD Short positioniert.

Zwar lagen die offenen Long-Positionen 8,0% über dem Niveau von letzter Woche, während die Short-Positionen 4,7% unter dem Niveau von letzter Woche notierten. Doch in Verbindung mit der fundamentalen Analyse und dem weiter klar zu identifizierenden bullishen Trend im EUR/USD, liegt der Vorteil weiter auf der Long-Seite.

EUR/USD – Speculative Sentiment Index

EURUSD-Down-Talking-der-EZB-und-gute-US-Daten-koennen-bullishen-Ausblick-nicht-trueben_body_Picture_3.png, EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

Für nähere Informationen zum SSI klicke man http://bit.ly/1m9x4SZ

Im Daily sehe ich den EUR/USD oberhalb der 1,3650er Marke weiter klar Long, erst ein Bruch würde einen Verkauf im Währungspaar in Richtung des Jahrestiefs um 1,3470 USD wahrscheinlich machen.

Bestätigt wird die Aufwärtsstruktur im Daily mit der Markierung neuer Jahreshochs, Ziel bleibt dann zunächst die Region um 1,4250 USD.

EURUSD-Down-Talking-der-EZB-und-gute-US-Daten-koennen-bullishen-Ausblick-nicht-trueben_body_Picture_2.png, EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

EURUSD-Down-Talking-der-EZB-und-gute-US-Daten-koennen-bullishen-Ausblick-nicht-trueben_body_und_er_luft_und_luft_und_luft.png, EUR/USD: Down-Talking der EZB und gute US-Daten können bullishen Ausblick nicht trüben

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.