Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • And cheating again. They won’t. And the more prices are recovering the less they will. https://t.co/Wmr5dG8zQv
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,25 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇳🇿NZD: -0,07 % 🇯🇵JPY: -0,53 % 🇨🇭CHF: -0,63 % 🇪🇺EUR: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Njb0Z2x7aw
  • no matter where you look, there are artificially influenced prices everywhere. Welcome to the casino #Stockmarket #Oilprice #Forex
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,98 % Dow Jones: 1,89 % CAC 40: 1,49 % Dax 30: 1,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/IJ7D2EuuX8
  • RT @StrayDogTrading: look at this #Oil CFDs https://t.co/O0xeYzWtJT
  • They are still cheating if that #SPX move goes above .510. In this days a #trader needs to have a https://t.co/VJO5iKGFWS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 8,12 % Silber: 3,47 % Gold: 1,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DlgDDHSm8H
  • 🇺🇸 USD Aufträge Gebrauchsgüter (FEB F), Aktuell: 1.2% Erwartet: 1.2% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Arbeitsaufträge (FEB), Aktuell: 0.0% Erwartet: 0.2% Vorher: -0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,89 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/JPdDHWYkx8
EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

2014-03-05 08:36:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Diese Woche hat das Potenzial eine Risikoneubewertung einzuleiten. Vergleicht man die anstehenden Veröffentlichungen mit der zu beobachtenden Entwicklung im Februar, als die unveränderte EZB Politik dem EUR/USD in einen 4 Wochen währenden Aufwärtstrend verhalf, könnte sich auch diese Woche als richtungsweisend präsentieren.

Die vorläufige Enstpannung der Krim Krise konnte dem EURUSD nur für kurze Zeit in den Bereich des signifikanten Widerstandes bei 1,3770/80 verhelfen. Eine Studie eines amerikanischen Think Tanks, welche als deutliche Empfehlung zu Gunsten einer lockereren EZB Geldpolitik interpretiert wurde, sorgte für kurzzeitigen Druck auf den EURUSD. Darüber hinaus zeigen sich insbesondere amerikanische Aktienmärkte von ihrer bullischen Seite, während Zinsen auf 10-jährige US Staatsanleihenum beinahe 10 Basispunkte stiegen, was einen Kapitalfluss von Renten hinein in Aktien impliziert.

Investoren suchen demnach wieder risikoreichere Anlagen und wetten vermehrt auf eine konjunkturelle Beschleunigung in den USA. Wie ich in meinem Artikel von gestern darlegte (http://bit.ly/1cq2MbA), könnte das Marktsentiment in seinem Urteil der Wirtschaftslage dieseits des Atlantiks vor einem Umschwung stehen.

Die alles entscheidende Kennziffer hierfür ist die Zahl der neugeschaffenen Stellen am Freitag. Ein erster wichtiger Indikator zum US Arbeitsmarkt steht heute mit der Veröffentlichung der ADP Beschäftigungszahlen an. Analysten erwarten einen Anstieg von 158.000. Im Monat zuvor wurde noch ein Anstieg von 175.000 vermeldet.

EURUSD_Korrektur_mit_Bruch_der_13720_moeglich_body_Picture_4.png, EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

Kurz darauf werden die neuesten Zahlen zum ISM Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe veröffentlicht. Auch hier erfolgte eine Revision der Analystenerwartung auf 53,5 von zuvor 54,0:

EURUSD_Korrektur_mit_Bruch_der_13720_moeglich_body_Picture_3.png, EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

Unterdessen sorgten beruhigende Nachrichten aus China (gute Stimmung im Dienstleistungssektor und Bestätigung des Wachstumsziels des Vorjahres von 7,5%) für ein weiteres Abflauen des zuvor immer wieder beherrschenden Risk-Off Marktumfelds.

Ich sehe in Folge der gestiegenen relativen Attraktivität des US Wirtschaftsraums in den letzten Tagen (man Vergleiche S&P500 gegenüber DAX30) das Potenzial für einen EURUSD Kurs unter den derzeitigen Supportlevel bei 1,3720. Als Kursziel könnte sogar (ADP und ISM als Katalysator) der Bereich um 1,3640 gespielt werden. Auf der anderen Seite ist ein rangelastiger Verlauf (1,3720-1,3780) sehr wahrscheinlich. Ein Bruch auf der Oberseite eröffnet hingegen 1,3800 und 1,3830 als Kursziel.

EURUSD H2

EURUSD_Korrektur_mit_Bruch_der_13720_moeglich_body_Picture_2.png, EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_Korrektur_mit_Bruch_der_13720_moeglich_body_x0000_i1025.png, EUR/USD Korrektur mit Bruch der 1,3720 möglich - gestiegene Risikoneigung bevorzugt US Aktienmarkt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.