Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
RBAs Glenn Stevens: AUD/USD historisch gesehen noch immer überbewertet

RBAs Glenn Stevens: AUD/USD historisch gesehen noch immer überbewertet

2014-03-04 10:15:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst

(DailyFX.de) – Die Reserve Bank of Australia beließ ihre Zinsen auf dem historisch niedrigen Niveau von 2,5%. Die Probleme der australischen Volkswirtschaft, insbesondere angesichts der strukturellen Reformierung, wurden ausführlich beschrieben und werden sich auf längere Sicht auf die vergleichsweise expansive Geldpolitik der RBA auswirken (siehe hier: http://bit.ly/1hez6xh und hier Boom Jahrzehnt Australiens geht zu Ende - langfristige AUD Schwäche zu erwarten).

Eine moderate Anpassung der Rhetorik Stevens ist in der Aussage zu sehen, dass der AUDUSD historisch noch immer hoch bewertet sei trotz der stärkeren Korrektur seit November 2013. Außerdem wurde von Seiten der RBA eine deutlichere Schwäche der Emerging Markets thematisiert. Stevens meinte hierzu, dass sich für manche EMs größere Herausforderung darstellen.

Ich persönlich sehe davon ausgehend den AUDUSD und auch den AUDJPY eher von der Short Seite und erachte folgende Setups als attraktiv:

AUDUSD H2

RBAs_Glenn_Stevens_AUDUSD_historisch_gesehen_noch_immer_ueberbewertet_body_Picture_3.png, RBAs Glenn Stevens: AUD/USD historisch gesehen noch immer überbewertet

Rücklauf an die 0,9000 kann für Short Einstieg genutzt werden. Ab 0,8950 würde sich ein Short Einstieg mit Stopp Loss auf 0,9000 und Ziel 0,8825 als attraktiv darstellen (CRV von 2,5:1).

AUDJPY H1

RBAs_Glenn_Stevens_AUDUSD_historisch_gesehen_noch_immer_ueberbewertet_body_Picture_2.png, RBAs Glenn Stevens: AUD/USD historisch gesehen noch immer überbewertet

Im AUD/JPY erfolgte im Zuge der Entspannung der Lage auf der Krim ein Rebound an das vormalige Unterstützungslevel bei 91,12. Als mögliches, kurzfristiges Setup sehe ich den Short Einstieg bei 91,00 mit Stopp Loss auf 91,60 und Ziel auf den Vortagestiefs bei 90,04.

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

RBAs_Glenn_Stevens_AUDUSD_historisch_gesehen_noch_immer_ueberbewertet_body_x0000_i1025.png, RBAs Glenn Stevens: AUD/USD historisch gesehen noch immer überbewertet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.