Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD - nach der Bank of England und vor den US-Arbeitsmarktdaten

GBP/USD - nach der Bank of England und vor den US-Arbeitsmarktdaten

2014-02-07 09:22:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

NFP Tipprunde - Was ist Ihr Tipp für den anstehenden Non Farm Payrolls Report (US-Arbeitsmarktdaten)? Zum Gewinnspiel hier, ab 14:15 Uhr bietet DailyFX eine Live Abdeckung des Events hier.

Daily Chart GBP/USD vor dem US-Arbeitsmarktbericht, der Wechselkurs des Währungspaar notiert noch nahe der wichtigen Unterstützung von 1,626.

GBPUSD_nach_der_Bank_of_England_und_vor_den_US-Arbeitsmarktdaten_body_Picture_3.png, GBP/USD - nach der Bank of England und vor den US-Arbeitsmarktdaten

Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

Zinsentscheid der Bank of England - Status Quo

Die Bank of England beließ auf ihrer gestrigen Sitzung den Leitzins auf 0,5% sowie die Asset Purchases in Höhe von 375 Milliarden Pfund. Seit dem März 2009 liegt der Leitzins in Großbritannien auf dem historischen Tief von 0,5 Prozent. Auch das Volumen der Anleihekäufe beließ die Notenbank bei 375 Milliarden Pfund. Gezogen hat das GBP/USD gestern allerdings nicht die Lagebeurteilung der Bank of England sondern die Pressekonferenz von Draghi und mit der durch seine Worte losgestoßene Lauf des EUR/USD von der 1,35 ausgehend an den Widerstand der 1,36.

Dabei konnte sich die Konjunktur auf der Insel zunehmend erholen:

US-Börsen verzeichneten einen Tag vor den wichtigen US-Arbeitsmarktdaten den stärksten Tag seit Jahresbeginn

Ein hochvolatiles Event, das um 14:30 Uhr das Paar GBP/USD prägen wird. Schwache US ISM Daten führten am Mo. zu ein deutlichen Kursrückgang an den globalen Börsen. Das Pfund konnte gegenüber dem US-Dollar jedoch nicht von dieser Schwäche profitieren. Doch schwache Arbeitsmarktdaten sollten heute den Stoß des GBP/USD von der 1,626 ausbauen können. Überzeugen die Kennzahlen könnte sich der Kurs wieder verstärkt Richtung der 1,626 neigen. Laut Bloomberg-Prognosen wird mit 181.000 neugeschaffenen Stellen gerechnet. Der Wirtschaftsdatenkalender von DailyFX listet 175.000. Die niedrigste Schätzung der Analystenschätzungen der Bloomberg-Prognose liegt bei 125.000 und die Höchste bei 270.000. Der Schätzwert der Arbeitslosenquote liegt bei 6,7%, die Spanne der Schätzwerte hier reicht von 6,5% bis 6,8%.

Im Jahr 2013 betrug der durchschnittliche Jobzuwachs ex Agrar 182.200 Stellen. Die Erwartung liegt somit dicht an diesem Durchschnittswert der letzten 12 Monate.

Heute wird sich herausstellen, ob der letzte Wert von 74.000 nur ein Ausreißer war oder ob geschuldet unter anderem durch das kalte Wetter in den USA der Wachstum im Januar gering ausfiel. Auch die revidierten Kennzahlen werden heute daher besonders interessant ausfallen.

Zum DailyFX Gewinnspiel der Non Farm Payrolls hier

GBPUSD_nach_der_Bank_of_England_und_vor_den_US-Arbeitsmarktdaten_body_x0000_i1026.png, GBP/USD - nach der Bank of England und vor den US-Arbeitsmarktdaten

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

GBPUSD_nach_der_Bank_of_England_und_vor_den_US-Arbeitsmarktdaten_body_x0000_i1025.png, GBP/USD - nach der Bank of England und vor den US-Arbeitsmarktdaten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.